NBA: Schröder droht mit Abschied und Nowitzki zeigt sich zurückhaltend

Die Deutschen in der NBA: Dirk Nowitzki startet zurückhaltend in die neue Saison und wäre mit einen Startplatz in den Play-offs zufrieden. Anders Dennis Schröder, bei dem der Abschied aus Atlanta ein Thema ist, wenn er keinen Startplatz erhält.

Nowitzki und Schröder: So unterschiedlich wie Tag und Nacht

Beide deutschen NBA-Spieler gehen mit sehr unterschiedlichen Einstellungen in die neue NBA-Saison. Während sich Dirk Nowitzki in Zurückhaltung über prescht sein NBA-Kollege Dennis Schröder vor und das zeigt das sich beide nicht nur vom Alter her unterscheiden.

Nowitzki ist mit seiner 17-jährigen Erfahrung in der NBA eher vorsichtig, denn der geborene Würzburger weiss, dass seine Dallas Mavericks auch in dieser Saison eher wieder nur eine Nebenrolle einnehmen werden. Der 37-jährige erklärte, dass die Play-offs das Ziel des Teams sind und das ist im Westen eine schwere Aufgabe. Dem fügte er hinzu, dass er hofft, dass man sich als Team sehr schnell zusammenfindet und die neuen Spieler integrieren kann.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

NBA: Schröder will einen Starting-Spot

Der 22-jährige Dennis Schröder ist dagegen eher forsch und fordert einen Starting-Spot. Da jedoch der Weg dahin für ihn in Atlanta verstellt ist, das Jeff Teague auf der Point-Guard Position die unumstrittene Nr. 1 ist, denkt Schröder erstmals laut darüber nach, Atlanta zu verlassen. Er will unbedingt die Rolle des Ersatzmanns hinter sich lassen und erklärt, dass wenn es in der nächsten Saison nicht vorwärts geht, man reden und andere Möglichkeiten suchen müsste.

Dennis Schröder erklärte weiter, dass er grundsätzlich zufrieden sei

Dallas ist auch in diesem Jahr kein Spitzenteam

Auch in diesem Jahr ist Dallas kein Spitzenteam, denn auf dem Transfermarkt verlief es nicht nach Wunsch. Dazu plagen das Team auch noch große Verletzungssorgen kurz vor dem Saisonauftakt. Der langjährige Kapitän der Texaner erklärte dass er sich in dieser Saison auf weniger Minuten einstellt, als früher und das sei in seinem Alter ganz normal und zudem habe er kein Problem damit. Aber dennoch möchte Nowitzki seinem Team weiterhin zum Siegen verhelfen – und hier zeigt sich die doch sehr unterschiedliche Einstellung der beiden deutschen NBA-Stars.

data-ad-format="auto"