Packers-Quarterback mit Monstervertrag

Green Bay Packers / Bild: Mike Morbeck

Packers-Superstar Aaron Rodgers neuer NFL-Topverdiener

Der Quarterback der , Aaron Rodgers, ist der neue Topverdiener in der NFL. des Weiteren streicht er sich den Titel als „bestbezahlten Footballer aller Zeiten“ ein. Nach seiner Vertragsverlängerung bleibt er den Packers bis 2020 erhalten und wird bis Ablauf seines Vertrags ab 2015 110 Millionen Dollar Gehalt einstreichen. – Ein nettes Sümmchen. Umgerechnet ergibt das etwa 85 Millionen Euro.

Am Freitag unterschrieb der Quarterback bei den Packers den Monstervertrag. Der Manager, Ted Thompson, erklärte: „Aaron ist ein echter Profi und ein besonderer Spieler.“ Rodgers selbst kommentierte: „Vielen Dank an den Klub, die Trainer und meine Teamkollegen. Ich freue mich auf die nächsten sieben Jahre.“

Und mit durchschnittlich 22 Millionen Euro pro Jahr kann man sich auch wirklich freuen. Rodgers verdient beim zweimaligen Super-Bowl-Gewinner mit dem neuen Vertrag ungefähr zwei Millionen mehr als der bisherige Topverdiener Joe Flacco. Der Spielmacher der hatte beim amtierenden Super-Bowl-Champion Anfang letzten Monats verlängert. Er verdient 120,6 Millionen Euro für sechs Jahre.

 Bild: Mike Morbeck

 

data-ad-format="auto"