Paul Zipser geht zu Chicago Bulls

Das deutsche Trio Dirk Nowitzki, Tibor Pleiß und Dennis Schröder in der National Association erhält mit Paul Zipser Verstärkung. Die Transferrechte von Zipser wurden am Donnerstag beim Draft von den Chicago Bulls gesichert. Währenddessen ist der Österreicher Jakob Pöltl in Kanada gelandet.

Zipsers Kindheitstraum wird wahr

Für Paul Zipser hat sich ein Kindheitstraum erfüllt, der Nationalspieler hat in der nordamerikanischen Profiliga seinen Verein gefunden. Bei der Talentauswahl in New York entschieden sich die Chicago Bulls für ihn. Der 22-jährige Paul Zipser, der zuvor beim FC Bayern München spielte, wurde an 48. Stelle unter den besten Nachwuchsspielern der Welt ausgewählt. Zipser war nicht vor Ort im Barclays Center im New Yorker Stadtteil Brooklyn, sondern er verfolgte die Auswahl daheim. Am Montag soll Zipser von den Chicago Bulls offiziell vorgestellt werden. Der Small Forward Zipser ist der vierte Deutsche in der NBA, in der bereits

  • Dirk Nowitzki – Dallas Mavericks
  • Dennis Schröder – Atlanta Hawks
  • Tibor Pleiß – Utah Jazz

spielen.

Großer Schritt nach vorn für Zipser

Schon im Herbst könnte Zipser mit Superstar LeBron James zusammentreffen. Der 2,03 Meter große Paul Zipser konnte im letzten Jahr große Fortschritte verzeichnen. Er kann variabel verteidigen, auf Flügelpositionen spielen und aus der Distanz treffen. Er fiel im deutschen Team bei der EM 2015 in Deutschland positiv auf und konnte sich auch bei Bayern München trotz einer nur befriedigenden Saison persönlich weiterentwickeln. NBA-Beobachtern fiel er bei Probetrainings in Italien und New York auf.

Weitere Wechsel in der NBA

Der 2,13 Meter große Center Jakob Pöltl wurde an neunter Stelle von den Toronto Raptors gewählt und ist der erste Österreicher in der NBA. Die Philadelphia 76ers wählten an erster Stelle den australischen Power Forward Ben Simmons. Der 20-jährige Litauer Domantas Sabonis, Sohn von Arvydas Sabonis, wurde von Orlando Magic auf Position elf gewählt, doch gab ihn der Verein direkt an Oklahoma City Thunder ab.

Foto: flickr.com/Dale Martin

data-ad-format="auto"