NBA Playoffs: Buzzer Beater! Mavs gewinnen Spiel 3!

Die gewinnen ein unglaubliches Spiel 3 mit einem , der die Highlight-Videos auf YouTube rocken wird. Damit steht es jetzt 2:1 in der Serie gegen die eigentlich favorisierten .

Dallas Maverics vs. San Antonio Spurs 109:108

Spiel 3 zwischen den und den San Antonio Spurs wird mit Sicherheit vielen für lange Zeit in Erinnerung bleiben. Es ist ein hart umkämpftes und extrem enges Spiel gewesen, das – so sollte man wenige Sekunden vor dem Ende der Partie denken – das bessere Ende für die Spurs nehmen wird. Denn Manu Ginobili versenkte 1,7 Sekunden vor der Schlusssirene den Korbleger zum 108:106. Eine beinahe aussichtslose Situation für die Mavs, doch Monta Ellis hatte die letzten Minuten im 4. Viertel sehr gut gespielt und auch Dirk Nowitzki ist immer für ein irres Ding gut, sodass die Mavs sich vielleicht doch noch in die Verlängerung retten können. Doch es kam ganz anders: Calderon spielt den Ball zu , von dem man im ganzen Spiel nichts gesehen hatte – und der versenkt mit der Schlusssirene den Dreier zum 109:108! Wahnsinn! Bei den Mavs war Ellis Topscorer mit 29 Punkten (Playoff Career High), bei den Spurs Duncan mit 22 Punkten. Hier noch unser Spielbericht zu der Partie:

Erste Halbzeit

Die Dallas Mavericks sind sehr gut in die Partie gestartet. In der Offensive sahen die Abläufe flüssig aus, auch Dirk hat seine ersten zwei Wurfversuche getroffen, was extrem wichtig für die Mavs war. Auch Jose Calderon kommt im Vergleich zu den letzten beiden Partien gut in Schwung, gleiches gilt für Samuel Dalembert – und so konnten sich die Mavs schnell eine kleine Führung herausspielen. Doch die sollte nicht lange anhalten, denn Tony Parker und Tim Duncan lieferten jeweils eine erstklassige erste Halbzeit ab, Parker hatte zur Halbzeitpause bereits 17 Punkte auf dem Konto, Duncan 12. Es folgte eine kleine Schwächephase der Jungs um Dirk Nowitzki und die Spurs konnten ihrerseits mit guten Offensiv-Aktionen die Führung erobern. Diese sollte auch halten – bis wenige Minute vor Ende der ersten Halbzeit. Dann drehte Monta Ellis so richtig auf, er erzielte 11 seiner 13 Punkte im zweiten Viertel, außerdem versenkte Shawn Marion zwei Dreier und so sollte es dann zur Pause 59:54 für die Mavs stehen. Bei Dallas hat Ellis zu diesem Zeitpunkt 13 Punkte erzielt, Calderon 11 und Dirk und Dalembert jeweils 9, wobei Dalembert zusätzlich auch 9 Rebounds eingesammelt hat.

Zweite Halbzeit

Ein hart umkämpftes drittes Viertel! Licht und Schatten auf beiden Seiten, gepaart mit einigen kniffligen Schiedsrichterentscheidungen. Manu Ginobili, von dem in der ersten Hälfte noch nicht viel zu sehen war, kommt etwas besser ins Spiel und trifft zwei Würfe aus dem Feld. Bei Dallas leisten im Prinzip alle Spieler ihren Beitrag, lediglich der zuletzt so starke Devin Harris steht noch bei null Punkten, auch Vince Carter wirkt (noch…) etwas überdreht. Zu Beginn des 4. Viertels steht es 77:74 für Dallas. Das Spiel wird im Anschluss etwas härter, es gibt viele Foulspiele und dementsprechend viele Freiwürfe. Gegen Ende können sich die Spurs dann ein kleines Polster herausspielen, bei den Mavs läuft es vorne nicht mehr ganz so rund, man hat sich in den letzten Minuten fünf Ballersluste geleistet – San Antonio nur einen. Doch dann kommt Monta Ellis, er hält die Hoffnungen der Mavs Fans am Leben, bis dann Ginobili den Korbleger trifft. Und was dann passiert ist, wissen wir bereits… Vinsanity!

Quelle Bild: Danny Bollinger / Flickr

data-ad-format="auto"