NBA: Stephen Curry führt Golden State Warriors ins Finale

Dank eines überragenden Stephen Curry haben die Golden State Warriors doch noch den erwarteten Einzug in die Finals der NBA geschafft. Nachdem der Titelverteidiger in der Best-of-Seven-Serie gegen Oklahoma City Thunder bereits 1:3 zurücklag, folgte nun der dritte Sieg in Serie. Das 96:88 in Spiel 7 bedeutete den erneuten Einzug ins NBA-Finale.

Golden State Warriors treffen im NBA-Finale auf Cleveland Cavaliers: Curry vs. James

Das 96:88 gegen Oklahoma City Thunder war für die Golden State Warriors die Krönung einer unglaublichen Aufholjagd. Nach dem 1:3 nach vier Partien waren die Warriors praktisch schon vor dem Aus. Doch nach nun drei Siegen in Folge stehen die Warriors um Superstar Stephen Curry nun im Finale der NBA 2015/2016. Eine derartige Aufholjagd gelang zuvor nur neun Teams in der NBA-Geschichte. Im Finale wartet auf Curry nun ein anderer Superstar: LeBron James mit seinen Cleveland Cavaliers.

Stephen Curry einmal mehr überragend

Angeführt wurden die Warriors dabei einmal mehr von Superstar Curry. Der Topscorer des Titelverteidigers schaffte satte 36 Punkte und stach dabei auch seinen Gegenüber aus. Denn Kevin Durant aus Oklahoma schaffte „nur“ 27 Zähler. Nach dem Spiel sagte Curry:

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

„Ich wusste, dass wir für diesen Moment bereit sein würden. Wir sind ein reifes Basketballteam und haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen, als es 1:3 stand. Die Stimmung in der Kabine war immer positiv“

Dies schien auch im siebten Duell so zu sein, denn zur Halbzeit lagen Curry und Kollegen mit 42:48 zurück. Doch der NBA Superstar sowie seine Mitspieler wie zum Beispiel Klay Thompson (21 Punkte) drehten den Spieß um.

Vorjahresfinale beginnt bei den Golden State Warriors

Ab Donnerstag steht also das Finale der NBA 2015/2016 zwischen den Golden State Warriors und den Cleveland Cavaliers an – eine Wiederholung des Vorjahresfinales. Damals hatten Curry und Co. mit einem 4:2 den ersten Titel seit 40 Jahren für die Warriors gesichert. Nun haben die Cavaliers um LeBron James, die Toronto mit 4:2 aus dem Weg räumten, die Chance zur Revanche. Die ersten beiden Partien finden dabei bei den Warriors statt, Begegnung drei und vier wiederum in Cleveland.

Foto: flickr.com/Keith Allison

data-ad-format="auto"