Golden State Warriors gewinnen erstes NBA-Finale gegen Cleveland Cavaliers

Der Titelverteidiger in der NBA ist auf Kurs: Die Golden State Warriors feierten im ersten Spiel der Finalneuauflage aus 2015 wieder einen Sieg gegen die Cleveland Cavaliers. Damit fehlen Stephen Curry und Kollegen nur noch drei Erfolge bis zur Wiederholung des Vorjahrestriumphes.

Golden State Warriors siegen 104:89 gegen Cleveland Cavaliers

Bereits das Ergebnis von Spiel 1 der Best-of-Seven-Serie zwischen den Golden State Warriors und den Cleveland Cavaliers zeigt auf, dass die Partie einseitig war. Mit 104:89 setzte sich der Titelverteidiger gegen den Vorjahresfinalisten durch. Bereits zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 52:43. Im dritten Viertel schließlich kamen die Cavaliers auf 63:64 heran, doch ein 15:0 Lauf der Warriors sorgte für die Vorentscheidung. Spiel zwei der Finalserie findet in der Nacht von Sonntag auf Montag deutscher Zeit erneut in Oakland statt.

Stephen Curry mit bescheidenem Auftritt

Die spannende Frage für Fans natürlich lautet, wie viele Punkte machte Curry dieses Mal…30? 40? Nein! Stephen Curry erwischte einen sehr bescheidenen Abend. Ganze elf Pünktchen erzielte der MVP dieser Saison in der NBA. Genau hier aber liegt die Stärke der Golden State Warriors, der Titelverteidiger kann als Team enorm glänzen. Bester Scorer war Shaun Livingston mit 20 Punkten, sieben Akteure punkteten zweistellig. Superstar Curry sagte nach der Partie:

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

„Jeder ist bereit. Shaun Livingston kam von der Bank und veränderte das Spiel, das war unglaublich. Es war komisch. Aber es hat auch Spaß gemacht meinem Team zuzusehen, wie sie den Sieg holten“

Cleveland Cavaliers: Nur das Star-Trio glänzte halbwegs

Dagegen konnten die Cleveland Cavaliers lediglich ihr Star-Trio entgegensetzen, die 66 Punkte insgesamt erzielten: Kyrie Irving (26), LeBron James (23) und Kevin Love (17). Ansonsten jedoch blieben die Gäste blass.

Foto: flickr.com/Amber Q

data-ad-format="auto"