Neuer Startrekord in der NBA: Warriors erzielen den 16. Sieg in Folge

Die schreiben Geschichte, denn sie stellen mit ihrem 16. Sieg in Folge einen neuen Startrekord auf.

Golden State Warriors sind noch nicht satt

Beim 111:77 (54:38) stellte der Titelverteidiger gegen seinen heillos überforderten Gegner, die Los Angeles Lakers, einen neuen NBA-Rekord mit seinem 16. Sieg in Folge auf.
Einst waren es die Washington Capitols unter Red Auerbach in den Jahren 1948/49 und die Houston Rockets von 1993/94, die es schafften, die ersten 15 Partien einer Saison zu gewinnen. Neben ihrem 16. Erfolg in Serie, schafften es die Golden State Warriors auch, zum 43. Mal vor heimischer Kulisse mindestens 100 Punkte zu erzielen.
Interimstrainer Luke Walton erklärte, dass alles möglich ist, aber man bestimmt irgendwann nachlassen werde. Das sei nur natürlich, doch bis dahin wolle man den Erfolg genießen. Nach wie vor vertritt der Ex-Laker den am Rücken operierten Chefcoach Steve Kerr, der aber an dem historischen Abend zumindest in der Halle anwesend war.

Die Warriors ließen sich die neue Bestmarke nicht nehmen

Bereits im ersten Viertel der Begegnung machten die Warriors deutlich, dass sich ihre neue Bestmarke nicht nehmen lassen werden und zu dem Zeitpunkt schmeichelten den Lakers noch ein 30:11. 24 Punkte, 9 Assists und vier von 12 Dreiern, das ist die Bilanz von Superstar Steph Curry und auch Draymond Green erzielte 18 Punkte.

Curry feierte und hofft auf weitere Siege

Im Anschluss wurde Curry bei TNT gefragt, ob die Warriors überhaupt noch ein Spiel verlieren und dieser erklärte, dass das Team das nicht hofft. Man habe geschafft, was in der NBA-Geschichte noch keinem Team gelungen ist und er hofft, dass es so weitergeht. Dem fügte er hinzu, dass es ein besonderer Abend sei und das Team die besten Fans habe. Die Warriors können ihre Serie in Phoenix in der Nacht auf Freitag weiter ausbauen.

data-ad-format="auto"