NBA: Dirk Nowitzki vorerst nicht im All Star Team

Auch im Jahr 2014 haben die Fans der den deutschen Superstar wieder nicht in die Startformation des All Star Teams gewählt. Wie schon in den Vorjahren muss der inzwischen 35-jährige auf einen Platz bei den Ersatzspielern im All Star Team hoffen. Dagegen wurde selbst der Verletzte gewählt.

Dirk Nowitzki nur auf Rang 12 bei der Wahl

Dirk Nowitzki von den wurde auch in diesem Jahr wie in den Vorjahren nicht ins NBA All Star Team der Western Conference berufen. Bei der Wahl der beiden Spieler für den Frontcourt brachte es der Würzburger auf 201.873 Stimmen. Dies ist gleichbedeutend mit dem 12. Rang in der Wahl. Bisher schaffte es Nowitzki 12 Mal in das Team der besten Spieler der NBA. Dies kann ihm auch in diesem Jahr immer noch gelingen. Denn vielleicht wird der deutsche Superstar ja noch von den Trainern der NBA als Bankspieler nominiert. Diese Nominierung erfolgt in der kommenden Woche.

Kobe Bryant trotz Verletzung nominiert

Dagegen schaffte es Publikumsliebling Kobe Bryant erneut in die Startformation der NBA All Stars – obwohl praktisch kaum gespielt hat in dieser Saison. Der Guard der LA Lakers bringt es bislang in dieser Spielzeit gerade einmal auf sechs Spiele und arbeitet noch immer an seinem Comeback nach dem Bruch seines Schienbeinkopfes. Zuvor hatte er sich die Achillessehne gerissen. Dennoch folgte nun zum 16. Mal die Nominierung für das All Star Team. Noch ist aber unklar, ob Kobe Bryant überhaupt am 16. Februar in New Orleans auflaufen wird. Denn schon zuvor hatte er sich dafür stark gemacht, dass die Fans andere Spieler wählen, die die ganze Saison gespielt haben – vergeblich. Bryant wurde in der Western Conference zusammen mit Stephen Curry (Golden State Warriors), Kevin Durant (Oklahoma City Thunder), Kevin Love (Minnesota Timberwolves) und Blake Griffin () gewählt.

LeBron James mit 1,4 Millionen Stimmen

Die meisten Stimmen überhaupt vereinte aber der Superstar der Eastern Conference auf sich. Denn LeBron James von Meister Miami Heat wurde 1,4 Millionen Mal gewählt. Kein anderer Spieler erhielt so viele Stimmen wie der MVP der vergangenen beiden Spieljahre. Er vertritt nun die Eastern Conference beim All Star Game der NBA 2014 zusammen mit Kyrie Irving (Cleveland Cavaliers), Paul George (Indiana Pacers), Dwyane Wade (Miami Heat) und Carmelo Anthony (New York Knicks).
Foto: Danny Bollinger

data-ad-format="auto"