NBA Playoffs: San Antonio Spurs vs. L.A. Clippers (Live-Blogging)

Die Clippers stehen in der vierten Partie gegen die fast schon mit dem Rücken zur Wand. Schaffen Paul, Griffin & Jordan den Ausgleich zum 2:2? Oder gelingt San Antonio die Vorentscheidung?

2015

Die NBA Playoffs sind weiter in vollem Gange. Einige Partien sind schon entschieden oder stehen kurz vor einer Entscheidung, doch es gibt auch einige extrem spannende Duelle, bei denen man noch nicht so ganz genau vorhersagen kann, wer letztendlich in die nächste Runde einziehen wird. San Antonio vs. Los Angeles ist hier vermutlich das Paradebeispiel und derzeit führen die Spurs in der Serie mit 2:1. Heute steht die vierte und möglicherweise vorentscheidende Begegnung an. Wir sind live dabei und begleiten euch durch das Spiel:

1. Viertel

Die Clippers kommen gut ins Spiel und gehen mit Körben von Jordan, Redick und Paul mit 6:0 in Führung. Aber die Antwort kommt schnell – Alley oop von den Spurs! Kleine Verletzung jetzt bei Parker, es sollte aber eigentlich gleich weitergehen für ihn. Genau, Leonard legt nun mit seinem zweiten verwandelten Korb nach, danach Parker – und schon steht es 6:6. Leonard gibt weiter richtig Gas, er hat schon 8 Punkte für seine Spurs erzielt! Aktuell steht es 10:11 aus der Sicht von San Antonio. Auch Duncan zeigt, dass er nach wie vor extrem wertvoll ist für sein Team: Erst blockt er hinten, dann trägt er den Fast Break nach vorne. Noch 6 Minuten zu spielen im 1. Viertel.

Griffin zieht aggressiv zum Korb, trifft und bekommt noch den zusätzlichen Freiwurf, den er allerdings nicht verwandeln kann. Es geht auf und ab, bei den Spurs treffen in erster Linie Parker und Leonard, beide haben inzwischen 8 Punkte auf ihrem Konto. Nun steht es 23:25 – Auszeit San Antonio. Ein sehr ausgeglichenes erstes Viertel in jedem Fall, noch kann man nicht sagen, wer hier am Ende die Nase vorne haben wird. Mit 25:25 gehen wir in die erste Pause.

2. Viertel

Tolle Kombination von San Antonio in der Offensive gleich zu Beginn des 2. Viertels! Mills schließt mit einem spektakulären 3er ab. Umstrittene Szene jetzt: War das wirklich ein Foul von Griffin? Ginobili versenkt in jedem Fall die beiden Freiwürfe. 29:30 steht es jetzt, nachdem Rivers auf dem Parkett ein paar gute Aktionen gezeigt hat. 7 Punkt, 3 von 4 Würfe aus dem Feld – und das in knapp vier Minuten. Nicht schlecht! Jetzt aber wieder ein richtiger guter Spielzug von den Spurs, das sieht insgesamt doch wirklich sehr flüssig aus in der Offensive. Mills hat schon 10 Punkte auf dem Konto. Es bleibt weiter eng, 36:35. Jetzt wieder L.A. mit einer guten Offensivaktion – bzw. einer guten Aktion von Blake: Er nimmt den offenen Jumper aus der Mitteldistanz, trifft nur den Ring, erarbeitet sich aber gleich den Rebound und trifft. Auszeit – die Hälfte des 2. Viertels ist rum.

Die Clippers sind aggressiv in der Defensive, oftmals doppeln sie für kurze Zeit und setzen die Spurs so unter Druck. Häufig macht das den Jungs von Coach Pop zwar nichts aus, doch gerade eben konnten die Clippers den Ballverlust erzwingen und in der Offensive wichtige Punkte erzielen. 45:48! L.A. ist also leicht in Führung. Und Paul legt gleich nochmal mit einem Dreier nach, 45:51 steht es jetzt. Können die Clippers doch nochmal einen kleinen Vorsprung herausspielen vor der Pause? Nicht wirklich, denn die Spurs sind gleich da und erzielen zwei wichtige Punkte. Wir gehen mit 47:51 in die Pause.

Halbzeit: Ein Blick auf die Statistiken

Werfen wir einen kurzen Blick auf die Statistiken der ersten Hälfte: Die Clippers treffen 53 Prozent aus dem Feld, die Spurs „nur“ 42. Assists und Rebounds liegen sehr eng beeinander. Redick und Paul haben jeweils 12 Punkte gesammelt, Jordan hat schon 11 Rebounds und 3 Blocks auf seinem Konto. Bei den Spurs kommt Leonard auf 11 Punkte, Parker und Mills steuern jeweils 10 Zähler bei. Duncan mit 9 Rebounds.

3. Viertel

Die Clippers bleiben weiter sehr aktiv und stellen wieder eine 5-Punkte-Führung her. Doch die Spurs lassen sich nicht ganz abschütteln, Duncan holt den Offensiv-Rebound und vollendet, anschließend erobern die Spurs in der Defensive gleich wieder den Ball – und schon steht es wieder 55:56. Griffin bekommt den Ball in der Zone, zieht zum Korb, trifft und bekommt das Foul noch dazu. Danach legen die Clippers gleich nochmal nach, aber Patty Mills macht dort weiter wo er in der ersten Hälfte aufgehört hat und trifft zum 57:61.

Barnes kassiert jetzt sein viertes Foul… das sah eigentlich nur nach aggressiver Defense aus. Auf die Bank muss er jetzt trotzdem erstmal. Dass Griffin zuletzt seinen Distanzwurf trainiert hat, macht sich in den Playoffs übrigens durchaus bezahlt. Gerade trifft er einen Wurf auf der Mitteldistanz, insgesamt hat er jetzt 8 von 11 Würfen versenkt. Die Spurs gehen jetzt mal wieder in Führung, mit 66:65 nämlich. Chris Paul schmeckt das aber nicht, er versenkt einen ganz starken Wurf über drei Verteidiger hinweg!

Rivers wurde nur geholt weil sein Vater Trainer ist? Zumindest in diesem Spiel beweist er das Gegenteil: Erst die Punkte in der Offensive, dann der Steal in der Defensive. Popovich spielt jetzt ein bisschen „Hack a Jordan“ und bisher funktioniert es ganz gut, denn Jordan hat bisher noch keinen seiner vier Freiwürfe getroffen. Der letzte war sogar ein Airball. Der Coach reagiert und nimmt Jordan aus dem Spiel, um so den Spurs die Möglichkeit zu nehmen, ihn zu faulen. Übrigens: Die Partie ist nach wie vor verdammt eng: 73:70 für die Clippers. Gleich gehen wir in die letzte Pause. Da wartet noch ein spannendes 4. Viertel auf uns…

4. Viertel

Es beginnt das letzte Viertel der NBA Playoffs Partie San Antonio Spurs vs. . Die Clippers konnte ihre kleine Führung vom Anfang nochmal herstellen, wir starten nämlich mit 76:81. Aber das muss überhaupt nichts heißen, die Führung hat nämlich schon 18 Mal gewechselt im Laufe des Spiels. Aber jetzt haben wir die größte Führung des Spiels mit 9 Punkten (für die Clippers). Rivers spielt weiter ganz stark, zieht einfach mal an Duncan vorbei zum Korb. 11 Punkte Führung für die Clippers jetzt.

Das Momentum kippt: Die Spurs kommen jetzt immer besser ins Rollen und verkürzen auf 5 Punkte. Aber Crawford ist da und hält San Antonio auf Abstand. Das wars mit dem Momentum. Einige hitzige Diskussionen jetzt, die Schiedsrichter besprechen ihre letzte Entscheidung – und die Spurs rennen den Clippers weiter hinterher. Paul hat gerade zwei Freiwürfe verwandelt, zuvor hat Griffin einen extrem starken Offensiv Rebound geholt. 90:99, die Clippers bleiben vorne. Noch 5 Minuten.

Chris Paul dreht jetzt so richtig auf. Wenn die Clippers das Ding gewinnen sollten werden viele titeln „Paul führt Clippers zum Sieg“ – und danach sieht es im Moment aus. 14 Punkte Führung für die Clippers. Griffin vergibt zwei Freiwürfe, Leonard versenkt im Gegenzug zwei Dreier! Und schon sind es wieder nur 8 Punkte. Ist das spannend.

Ok, es sieht nicht gut aus für die Spurs. Noch 49 Sekunden und die Clippers sind wieder mit 12 vorne inzwischen. Es steht also 2:2 jetzt in der Serie, damit ist wieder alles offen! Der Endstand: 114:105 für L.A… Griffin ganz stark mit 20 Punkten und 19 Rebounds. Paul mit 24 Punkten, Rivers mit 16. Bei den Spurs Duncan mit 22 Punkten und 14 Boards, Leonard mit 26 Punkten. Green bleibt trotz 28 Minuten Spielzeit bei 0 Punkten.

Quelle Bild: Matthew C. Wright | Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

data-ad-format="auto"