Muskelaufbau beim Sport

– empfehlenswert für den ?

BCAAs zählen derzeit zu den begehrtesten Nahrungsergänzungsmitteln am Fitnessmarkt. Das ist nicht verwunderlich, schließlich soll die Wirkung wirklich hervorragend sein. Doch was verbirgt sich dahinter? Unterstützen BCAAs tatsächlich beim Aufbau von Muskeln? Und wie ist es um die richtige Art der Einnahme bestellt?

BCAAS – geheimnisvolle Aminosäure

BCAAs ist die Abkürzung für „Branched-Chain Amino Acids“, übersetzt als „verzweigt-kettige Aminosäuren“ bezeichnet. Hinter der nahezu unaussprechlichen Bezeichnung stecken drei Aminosäuren Isoleucin, Leucin und Valin. Sie zählen zu den wesentlichen Aminosäuren. Damit ist gemeint, dass diese Aminosäuren vom menschlichen Organismus nicht selbst produziert werden können und eine Zufuhr mit der Nahrungszufuhr erforderlich ist.

Es gibt noch weitere wesentliche Aminosäuren, doch verfügen die BCAAs über einen einzigartigen Vorteil: Sie werden anders verstoffwechselt, und zwar nicht in der Leber, die Aufnahme erfolgt größtenteils in der Muskulatur des Skeletts. Auf diese Art und Weise stehen sie direkt dem Muskelgewebe zur Verfügung und können zahlreiche positive Effekte hervorrufen.

Wirkungen von BCAAS

BCAAs können Leistungssportler auf vielfache Weise unterstützen:

Optimale Proteinsynthese: Durch BCAAs, und besonders durch Aminosäure Leucin, soll die Bildung von Muskelprotein unterstützt werden.

Besser Fett reduzieren: Es gibt Ergebnisse von Studien, die eine Beziehung zwischen hohem Konsum von BCAA und geringem Körpergewicht beweisen.

Kein Abbau von Muskeln bei Diät: Beim Training werden BCAAs schon längere Zeit bei Diäten supplementiert, also als Ergänzung der gewöhnlichen Nahrung konsumiert. Die BCAAs sind verantwortlich für die Erhaltung der Muskelmasse, während der Anteil an Körperfett über eine länger andauernde Diät mit Kaloriendefizit reduziert wird.

Weitere positive Effekte: Es besteht die Annahme, dass BCAAs zusätzliche positive Wirkungen auf den Körper haben. Sie sollen die Funktion des Gehirns und die Stimmung unterstützen und sich positiv auf das Blutzuckerniveau auswirken.

Die vielen Vorteile von BCAAs zeigen auf, dass sie berechtigt zu den begehrtesten Nahrungsergänzungsmitteln bei Leistungssportlern zählen. Die Wirkung ist in erster Linie im Bereich eines verlangsamten Abbaus von Muskeln hervorzuheben.

Richtiger Konsum von BCAAS

Klarerweise sind Nahrungsergänzungsmittel nicht dazu geeignet eine biologische Ernährung zu ersetzen. Aus diesem Grund sollte stets entsprechend Wert darauf gelegt werden, genügend hochwertige tierische und pflanzliche Eiweiße in den Speiseplan einzubauen. Darüber hinaus können BCAAs aber wichtige Hilfestellung leisten.
BCAAS

So kann ein Konsum direkt nach dem Aufstehen oder vor einer Trainingseinheit das Hungergefühl erfolgreich unterdrücken. Viele Personen trainieren nicht gerne mit vollem Bauch. Das bringt den Vorteil, dass der Körper keine Energien für die Verdauung aufbringen muss und die ganze Kraft für die Trainingseinheit zur Verfügung steht. Auch während längerer Einheiten können BCAAs gut konsumiert werden, vor allem, wenn nach einem intensiven Krafttraining noch eine Cardio-Einheit geplant ist.

Wesentliche Informationen zu diesen beliebten Supplements erhält man nach einem Klick auf bcaa vorteile.

data-ad-format="auto"