Assistenztrainer Atkinson von den Atlanta Hawks ist neuer Chef der Brooklyn Nets

Die Brooklyn Nets, ein Club der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA, suchten angesichts ihrer anhaltenden Misserfolge nach einem neuen Trainer und haben ihn jetzt gefunden: Künftig wir Kenny Atkinson den Club aus New York übernehmen. Der 48-Jährige war zuvor Assistenztrainer bei den Atlanta Hawks.

Kenny Atkinson übernimmt die Brooklyn Nets

Kenny Atkinson ist der neue Cheftrainer des NBA-Clubs Brooklyn Nets. Er war zuvor Assistenzcoach bei den Atlanta Hawks, bei denen der deutsche Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder unter Vertrag steht. Kenny Atkinson geht allerdings noch nicht sofort zu den New Yorker Brooklyn Nets, sondern er bleibt noch bei den Atlanta Hawks, bis sie die Play-offs beendet haben. Er ist die rechte Hand von Trainer Mike Budenholzer, der nun zwei Jahre nach Quin Snyder seinen zweiten Top-Assistenten verliert. Seit vier Jahren arbeitet Atkinson bei den Atlanta Hawks. In der ersten Play-off-Runde gegen die Boston Celtics führen die Hawks in der Best-of-Seven-Serie mit 1:0. Bei den Brooklyn Nets hat Atkinson einen mehrjährigen Vertrag unterzeichnet. Bereits von vielen anderen Verantwortlichen der NBA wurde Atkinson als potenzieller Headcoach für die Saison 2016/17 genannt.

Desolate Saison bei den Brooklyn Nets

Die Brooklyn Nets legten eine desolate Saison hin, sie verpassten klar die Entscheidungsrunde, da sie von 82 Spielen nur 21 gewonnen haben. Stattdessen kassierten sie 61 Niederlagen und sind das drittschlechteste Team in der Hauptrunde. Schon im Januar trennten sie sich aufgrund ihrer anhaltenden Misserfolge von Trainer Lionel Hollins. Interimscoach Tony Brown trainierte die Nets bis zum Ende der Spielzeit.

Kenny Atkinson – ein Experte in der Spielerentwicklung

Kenny Atkinson ist als Experte in der Spielerentwicklung bekannt und soll Brooklyn nun wieder zum Erfolg verhelfen. Aufgrund eines Trades des früheren General Managers Billy King haben die Brooklyn Nets in den nächsten Jahren kaum Draft-Picks zur Verfügung. Der jetzige General Manager Sean Marks hofft, dass es Atkinson gelingen wird, das verfügbare Personal erfolgreich weiterzuentwickeln.

Foto: flickr.com/squirrel83

data-ad-format="auto"