US-Sport

Nationalsportarten in den USA

US-Sport-News.de

Basketball-Nationaltrainer Fleming: Nun Zweitjob in der NBA

Er wird Bundestrainer und Assistent in Doppelfunktion sein, denn Chris wird in der kommenden Saison als Coach der Denver Nuggets in der tätig sein und weiterhin auch die Basketball-Nationalmannschaft betreuen.

Chefcoach und Assistenztrainer in Einem

Die nächste Saison wird anstrengend für den 445-jährigen gebürtigen Amerikaner Chris Flaming, denn wie erwartet wechselt der Basketball-Bundestrainer Chris Fleming als Assistent in die nordamerikanische Profiliga NBA. Allerdings bleibt er zugleich auch der Chef-Trainer der deutschen Nationalmannschaft, wie der Deutsche Basketball Bund (DBB) am Montag die Personalie bestätigte. Der 45-jährige Chefcoach wird als Co-Trainer von Michael Malone, der die Verpflichtung von Fleming bereits im Juni bestätigte, bei den Denver Nuggets tätig werden.

Fleming ist dankbar für die Chance

Chris Fleming erklärte, dass er dem DBB sehr dankbar sein, dass der Bund ihm die Chance gibt, in der NBA tätig zu werden. Des Weiteren fügte der 45-jährige seiner Erklärung hinzu, dass es ihm wichtig sei, weiter für die Deutsche Basketball-Nationalmannschaft tätig zu sein. Vor der EM hatte der gebürtige Amerikaner den Wechsel in die NBA nicht bestätigt, damit er sich voll und ganz auf das Turnier mit der Vorrunde in Berlin konzentrieren konnte.

Deutschland scheiterte früh

Das deutsche Nationalteam war allerdings in der EuroBasket 2015 nach nur einem Sieg in fünf Spielen sehr frühzeitig gescheitert. Nach dem EM-Aus, erklärte Chris Fleming, dass er das Team auf einem guten Weg sieht. Er erklärte, dass der Sommer gezeigt hätte, dass die Mannschaft über ein enormes Potenzial verfügt. Des Weiteren erklärte er, dass ganz gleich, in welchem Wettbewerb die Nationalmannschaft im nächsten Sommer auch antreten muss, er wieder mit ganzen Herz und vollem Einsatz dabei sein wird. Daran würde auch seine Verpflichtung in der NBA nichts ändern.