Wechselt Tibor Pleiß vom FC Barcelona in die NBA zu Utah Jazz?

Immer wieder wurde über die Zukunft von geschrieben und viel darüber gerätselt, doch nun will die „Salt Lake Tribune“ erfahren haben, dass das Team versucht, den Center für sich zu gewinnen. Wird der deutsche Nationalspieler also bald in der NBA spielen?

Ante Tomic verlängerte Vertrag beim

Laut der „Salt Lake Tribune“ soll Utah Jazz versuchen, den deutschen Center Tibor Pleiß unter Vertrag zu nehmen. Der eigentliche Wunschkandidat der Jazz, Ante Tomic, unterschrieb nämlich gerade erst eine dreijährige Vertragsverlängerung beim FC Barcelona und bleibt somit bis 2018 bei den Katalanen. Tomic ist bei Barca die klare Nummer eins als Center, Pleiß kommt an ihm nicht vorbei und erhielt in den Playoffs beispielsweise nur wenig Einsatzzeiten. Am Tag der Trading-Deadline ertradete sich Utah die Rechte an Pleiß, die zuvor bei den Oklahoma City Thunder lagen. Es wurde schon damals gemunkelt, dass Pleiß bereits vor dem Ende der Saison zum Team kommen könnte.

Tibor Pleiß blieb beim FC Barcelona

Doch der Big Man kam nicht vorzeitig zum Team, sondern verblieb in Spanien, doch dort sind seine Tage anscheinend gezählt. Denn Barca steht kurz davor, Shane Lawal, einen Frontcourt-Spieler unter Vertrag zu nehmen. Dieser soll sogar schon ein Offer Sheet unterschrieben haben laut Medienberichten in den USA. Sollte es tatsächlich dazu kommen, dass Lawal bei Barca unter Vertrag genommen wird, dann würde das bedeuten, dass für Pleiß kein Platz mehr in der Rotation ist.

Barca verlor in der Finalserie der ACB

Der 25-jährige deutsche Nationalspieler verlor erst vor wenigen Tagen mit dem FC Barcelona die Finalserie der ACB gegen Real Madrid mit 0:3. Bei den drei Partien kam Tibor Pleiß nur auf einen Schnitt von vier Punkten und 3,7 Rebounds. Auch zuvor im Halbfinale gegen – diese Serie gewann der FC Barcelona nur mit viel Glück und unter Mithilfe der Schiedsrichter mit 3:2 – glänzte der Deutsche nicht sonderlich, bekam allerdings auch sehr wenig Einsatzzeit. Sollten die Gerüchte aus den USA stimmen, dann befindet sich der 25-jährige Center bereits zu Gesprächen in Salt Lake City.

 

data-ad-format="auto"