US-Sport-News.de

NFL: Deutsche Profis mit erfolgreichem Wochenende

Die deutschen Profis in der National Football League (NFL) in Nordamerika können weitgehend auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. So gab es größtenteils Erfolge für die deutschen Akteure in der weltweit besten American Football Liga.

Markus Kuhn und Björn Werner mit zweitem Saisonsieg

Den zweiten Saisonsieg feierten die New York Giants mit Markus Kuhn. Dieser absolvierte selbst bekanntlich nach einer überstandenen Knöchelverletzung seine zweite Partie in dieser Saison. Scheinbar läuft es für die Giants nur mit dem deutschen Markus Kuhn. Das Team aus New York nahm die Washington Redskins mit 45:14 auseinander. Genauso gut lief es auch bei Björn Werner. Am vierten Spieltag gab es für seine Indianapolis Colts ebenfalls den zweiten Sieg. Mit 41:17 wurden die Tennessee Titans von den Colts überrolt. Der deutsche Linebacker schaffte dabei ein Solo-Tackle. Der Held der Partie beim Superbowl Gewinner von 2007 war aber Andrew Luck. Der Quarterback schaffte nämlich vier Touchdown Pässe.

Pleite für NFL-Neuling Kasim Edebali

Nicht gut verlief dagegen das Wochenende für einen deutschen NFL-Neuling. Denn Kasim Edebali musste mit den New Orleans Saints erneut eine Pleite hinnehmen. Mit 17:38 verlor das Team aus Louisiana bei den Dallas Cowboys. Somit stehen die Saints bei weiterhin nur einem Sieg in dieser Saison nach vier Spielen. Noch ohne Niederlage in dieser Saison sind bislang die beiden Teams Cincinnati Bengals und Arizona Cardinals. Allerdings spielten diese beiden Mannschaften am Wochenende nicht und stehen bei jeweils drei Siegen und null Pleiten.

Miami Dolphins gewinnen im Wembley-Stadion

Am Wochenende gab es auch eine von drei Begegnungen dieser NFL Saison, die im Londoner Wembley-Stadion ausgetragen werden. Dabei setzten sich die Miami Dolphins mit 38:14 gegen die Oakland Raiders durch. Den deutlichen Erfolg des zweifachen NFL Champions aus Florida verfolgten 83.436 Zuschauer.