NBA Ergebnisse: Nowitzkis Buzzer-Beat bringt den Mavs den Sieg

Nowitzki trifft einen spektakulären Buzzer-Beater und führt so seine Mavs zum Sieg über die New York Knicks. Bei den Knicks überragt Carmelo Anthony. Derweil siegen die Clippers weiter, die 76 verlieren gegen Milwaukee.

Mavs – New York Knicks vs. Dallas Mavericks 108:110

Was für ein Spiel in New York! Die Mavs verspielen mal wieder eine kleine Führung, von Dirk ist vor allem in der zweiten Hälfte nur wenig zu sehen, trotzdem trifft der Deutsche in der letzten Sekunde den Buzzer-Beater zum 110:108 Sieg. Da halfen dann auch 44 Punkte von Carmelo Anthony nichts mehr. Doch der Reihe nach.

Die Mavs hatten sich schon früh eine kleine Führung herausgespielt. 21:31 sollte es nach dem ersten Viertel stehen, im zweiten Spielabschnitt kamen die Knicks dann aber wieder auf einen Zähler heran – dank eines überragenden Carmelo Anthony. Der Superstar steuerte 44 Punkte, 9 Rebounds und 4 Assists bei und war ohne Zweifel mal wieder der Leader seines Teams. Unterstützung erhielt er nur von Tyson Chandler mit 12 Punkten und 12 Rebounds sowie von J.R. Smith (15 Punkte und 7 Assists). Ansonsten blieben die Knicks blass. Da muss man sich fragen, wie schlimm es um das Team aus New York stehen würde, wenn sie auf Melo verzichten müssten. Heute wurden übrigens bekannt, dass sich die Knicks von Metta World Peace und Beno Udrih getrennt haben.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Bei den Mavs war es nicht der Abend des Dirk Nowitzki, am Ende der Partie hatte er nur 15 Punkte und 3 Assists auf seinem Konto. Gelenkt wurde das Spiel vielmehr von Jose Calderon, Monta Ellis und Vince Carter. Calderon kam auf 20 Punkte und 6 Assists, auch Monta Ellis verteilte 6 Assists und sammelte zudem 22 Punkte. Lässt man den Buzzer-Beater außer Acht, so war Vince Carter bei den Mavericks vermutlich der Mann des Spiels: 7 verwandelte Dreier und 23 Punkte bei 26 Minuten Spielzeit.

Kurz vor Ende der Partie sollten die Knicks dann noch einmal mächtig Druck machen, 50 Sekunden vor dem Ende erzielte Melo den Dreier zum 108:108 Ausgleich – doch Nowitzki übernahm trotz seiner durchschnittlichen Leistungen die Verantwortung und traf mit der Schlusssirene seinen Wurf zum 110:108 Endstand.

New Orleans Pelicans vs. Los Angeles Clippers 110:123

Die Clippers geben weiter Gas! Nach ihrem Sieg gegen OKC konnten die Jungs um Chris Paul und Blake Griffin nun auch gegen die New Orleans Pelicans gewinnen. Von Müdigkeit war da keine Spur, im Gegenteil, erneut drehte Jamal Crawford mit 24 Punkten auf, Chris Paul kam auf 19 Punkte und 13 Assists und Blake Griffin steuerte 22 Punkte bei.

Bei den Pelicans konnte im Grunde nur Anthony Davis das Tempo der Clippers mitgehen, er kam auf 26 Punkte und 11 Rebounds, außerdem zeigte auch Alexis Ajinca mit 19 Punkten und 12 Rebounds eine tolle Leistung.

Milwaukee Bucks vs. Philadelphia 76ers 130:110

Bei den 76ers läuft im Moment gar nichts zusammen, die letzten 10 Spiele gingen alle verloren – wenn es in einer solchen Situation einen Wunschgegner gibt, dann vermutlich die Milwaukee Bucks, die in der Tabelle im Osten als einziges Team noch hinter den 76ers stehen.

Doch auch die Bucks waren an diesem Abend zu stark, vor allem O.J. Mayo machte mit 25 Punkten ein starkes Spiel, bei Philadelphia kam Thaddeus Young auf 28 Punkte, 5 Rebounds, 7 Assists und 6 Steals, Michael Carter-Williams steuerte außerdem 20 Punkte bei.

Quelle Bild: Keith Allison / Flickr

data-ad-format="auto"