NBA: Dallas Mavericks mit viertem Sieg hintereinander

Trotz eines Schreckmoments für Superstar Dirk Nowitzki konnten die Dallas Mavericks erneut gewinnen. Die Texaner gewannen 108:89 gegen die New Orleans Pelicans. Dies war für den NBA Champion des Jahres 2011 mit seinem deutschen Superstar der vierte Erfolg in Serie, sodass sich die Mavs immer weiter in Richtung Playoffs schieben.

Nowitzki verletzt sich an der Schulter

Dirk Nowitzki sorgte dabei vor den 19.729 Zuschauern für den Schreckmoment des Spiels. Im ersten Viertel verletzte sich der beste deutsche Basketballer aller Zeiten an der linken Schulter. Nach einer kurzen Behandlung aber spielte der Würzburger weiter. „Meine Schulter springt manchmal ein bisschen raus und wieder rein. Das habe ich, seit Karl Malone mich da 1999 mal getroffen hat. Das einzige, was dann passiert, ist, dass es ein paar Minuten kribbelt. Das habe ich bestimmt schon 20 Mal erlebt in meiner Karriere“, erklärte der 35-jährige Deutsche. Mit dem Erfolg gegen New Orleans bringen es die Dallas Mavericks nun auf 36 Siege in dieser Saison und stehen schon auf Rang sechs in der Western Conference. Zur gleichen Zeit verloren die Golden State Warriors, die mit den Texanern um einen Playoff-Platz kämpfen 83:103 beim Altmeister Chicago Bulls.

Nowitzki trotz Verletzung mit 18 Punkten, Ellis Topscorer

Trotz seiner Verletzung in dieser Partie brachte es Dirk Nowitzki auf 18 Punkte gegen die New Orleans Pelicans. Damit war er zweitbester Scorer seines Teams. Übertroffen wurde der deutsche Superstar von Monta Ellis, der es auf 23 Zähler brachte. Dieser erklärte: „Ich denke, wir kommen genau zur richtigen Zeit in Form. Wir haben alle die gleiche Wellenlänge, denn jeder akzeptiert seine Rolle und weiß genau, was er tun muss, um dem Team zu helfen.“
Foto: Keith Allison

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

data-ad-format="auto"