MLB: Max Scherzer neuer Pitcher der Washington Nationals mit Rekordgage

hat nun in der einen neuen Verein gefunden. Der Pitcher wechselt zu den und erhält dabei einen Vertrag mit einer Rekordgage.

Bestbezahlter Free Agent Pitcher und Rechtshänder der MLB-Geschichte

Der Rechtshänder aus der Major League Baseball einigte sich mit den Washington Nationals auf einen Vertrag über sieben Jahre. Dies garantiert dem Pitcher einen Betrag von insgesamt 210 Millionen Dollar. Damit ist Max Scherzer der bestbezahlte Rechtshänder in der MLB-Historie. Den bisherigen Rekord erhielt sein bis dato Teamkollege Justin Verlander von den Detroit Tigers. Dieser unterschrieb einst einen Siebenjahresvertrag mit einer Gage von 180 Millionen US-Dollar. Nun aber sicherte sich Max Scherzer den höchstdotierten Vertrag eines Free Agent Pitchers überhaupt. Den Titel des teuersten Pitchers insgesamt verpasste Scherzer aber knapp. Denn Linkshänder Clayton Kershaw von den Los Angeles Dodgers erhält für seinen aktuellen Siebenjahresvertrag 215 Millionen Dollar.

Max Scherzers Vertrag im Detail recht ungewöhnlich

Sehr interessante beim Deal zwischen Max Scherzer und den Washington Nationals ist dabei die Art und Weise der Bezahlung. Denn zunächst erhält er nur die Hälfte des Betrages in den sieben kommenden Jahren, also jährlich 15 Millionen Dollar. Nach Ende seines Kontraktes dann wird Scherzer sieben weitere Jahre lang weiterhin jeweils 15 Millionen US-Dollar erhalten. Somit bekommt er die letzte Zahlung also im Jahr 2028 – nach 14 Jahren. Bei den Nationals würde Scherzer nun zusammen mit Stephen Strasburg, Gio Gonzalez, Jordan Zimmermann und Doug Fister eine traumhafte Pitcher-Line bilden – wobei Experten davon ausgehen, dass noch mindestens einer dieser Akteure nach der Scherzer-Verpflichtung seinen Platz räumen muss.

Scherzer seit 2008 in der MLB aktiv

Max Scherzer spielt in der Major League Baseball seit dem Jahr 2008. Damals startete er bei den Arizona Diamondbacks. Ende der Saison 2009 folgte sein Wechsel zu den Detroit Tigers. Mit diesen stand er 2012 in den World Series, die aber glatt gegen die San Francisco Giants verloren wurden. 2013 erhielt Scherzer den American League Cy Young Award mit einer 21-3 Bilanz, einem ERA von 2.90 sowie insgesamt 252 Strikeouts.
Foto: Keith Allison

data-ad-format="auto"