Ehemaliger MLB Werfer Justin Miller stirbt mit 35 Jahren

Justin Miller, der sieben Jahre lang in der Major League Baseball als Werfer aktiv war, ist nun gestorben. Bereits am Mittwoch ist der 35-jährige nach Angaben seines ehemaligen Beraters Matt Sosnick tot aufgefunden worden.

Todesursache noch unklar

Die Todesursache ist nach bisherigen Erkenntnissen noch unklar. Miller war als Werfer insgesamt 15 Jahre aktiv, sieben davon in den Major Leagues. Er agierte dabei für die Toronto Blue Jays, die Florida Marlins und die San Francisco Giants. Seine Karriere beendete er bei den Los Angeles Dodgers im Jahr 2010. In seiner MLB-Karriere brachte er es auf eine Bilanz von 24-14 und 4,82 ERA.

MLB Werfer zuletzt als Trainer tätig

Die Tampa Bay Times zitierte seine Ehefrau, die 15 Jahre mit Miller verheiratet war, dass der Tod ihres Mannes plötzlich und erwartet erfolgt sei. Zuletzt, so erklärte Jessica Miller, war der einstige MLB-Werfer als Trainer tätig. Zudem soll Justin Miller sehr viel Zeit mit seinen beiden 7 und 18 Jahre alten Söhnen verbracht haben. Dabei soll er wie auch in seiner Karriere stets versucht haben, das Beste zu geben.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Justin Miller Regel gegen sichtbare Tattoos

Im Zusammenhang mit Justin Miller dürfte Baseballfans auch die Justin Miller Regel einfallen. Denn 2004 war er einer der ersten Werfer in der MLB, die ihren Arm mit Tattoos verschönert hatten. Daraufhin allerdings musste sich die MLB einschalten und wies Miller an, künftig mit langarmigen Ärmeln aufzulaufen. Denn einige Schlagmänner hatten sich darüber beschwert, dass sie die Tattoos ablenken.

Foto-Quelle: Mike Durkin

data-ad-format="auto"