Erster deutscher MLB-Profi Donald Lutz zurück in Minor League

Für den ersten deutschen Profi in der Major League Baseball ist das Abenteuer unter den besten Baseballspielern der Welt zunächst beendet. Denn Donald Lutz wurde nun von den Cincinnati Reds in die Minor Leagues zurückversetzt.

Donald Lutz spielt wieder für Pensacola Blue Wahoos

Der deutsche Schlagmann wird somit nun wieder für die Pensacola Blue Wahoos in den Minor Leagues aktiv sein. Hier spielte der 24-jährige aus Regensburg auch vor seinem vorrübergehenden Aufstieg zu den Cincinnati Reds. Bei den Blue Wahoos handelt es sich um das Farmteam der Cincinnati Reds. Der Grund hierfür ist ganz einfach: Reds-Outfielder Chris Heisey ist wieder fit und steht den Reds bei den Auswärtspartien bei den Oakland Athletics nun wieder zur Verfügung, sodass Lutz vorerst wieder ins zweite Glied rückt.

Verletzung von Heisey sorgte für MLB-Debüt des Deutschen

Denn eine Oberschenkelverletzung von Heisey sorgte dafür, dass Donald Lutz zum ersten deutschen Spieler in der MLB wurde. Am 29. April wurde der Deutsche in das Aufgebot der Reds in der MLB berufen. Daraufhin konnte Lutz zunächst brillieren in der Major League Baseball und sorgte unter anderem am Muttertag für einen Homerun. Allerdings spielte Donald Lutz zuletzt kaum noch eine Rolle bei den Cincinnati Reds. Insgesamt brachte es der erste deutsche MLB Profi auf – bislang – 34 Spiele für das älteste Baseball Team der Welt. Hierbei konnte er für fünf Punkte sorgen, zudem stehen acht Runs Batted In in seiner Bilanz. Der Schlagdurchschnitt lag – bei 14 Hits – bei 24,1 Prozent.

Foto-Quelle: Sports Crazy

data-ad-format="auto"