Detroit geht überraschend in Führung

Die Detroit Red Wings sind in der Playoff-Serie gegen die Chicago Blackhawks überraschend mit 2:1 in Führung gegangen.
Somit können die Red Wings in der Nacht zum Freitag den ersten Matchball in der Serie erspielen – wer hätte das nach der recht deutlichen Auftaktpleite gedacht?

Detroit Red Wings – Chicago Blackhawks 3:1 (0:0, 2:0, 1:1)

Sechs Tore am Stück gegen das beste Team der Regular Season zu erzielen – das ist definitiv eine Leistung. Mit den Toren Nummer 4 bis 6 haben die Red Wings gleichzeitig den zweiten Sieg in der Serie gegen die Hawks besiegelt, man liegt nun insgesamt mit 2:1 in Führung.

Dabei sah es anfänglich gar nicht so gut aus für Detroit, denn in den ersten Minuten erwischten die Hawks eindeutig den besseren Start und setzten Jimmy Howard im Tor der Red Wings das ein oder andere Mal gehörig unter Druck. Doch auch Detroit hatte gut Chancen und kam vor allem dann im 2. Spielabschnitt deutlich besser ins Spiel, in dieser Phase fielen auch die beiden Treffer von Gustav Nyquist und Drew Miller – und das in einem Abstand von nur 31 Sekunden. Ein harter Schlag für die Hawks, doch Chicago kämpfte sich durch ein Tor von Superstar Patrick Kane zurück ins Spiel und sonnte eine Minute später sogar den vermeintlichen Ausgleich bejubeln. Der Treffer wurde jedoch nicht gegeben, da Andrew Shaw im Torraumabseits stand. Als dann Pavel Datsyuk kurze Zeit später das 3:1 für Detroit erzielte, war die Partie quasi entschieden.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Schlechte Stimmung bei Chicago

Die Blackhawks, die vor allem nach der überragenden Regular Season zum engeren Favoritenkreis auf den Titel zählen, sehen sich nun erstmals mit einem Rückstand konfrontiert. Doch Kapitän Jonathan Toews, der in den diesjährigen Playoffs noch keinen Treffer erzielen konnte, sieht genügend Erfahrung im Team und verspricht, bis zum Ende zu fighten.

In der regulären Saison haben die Blackhawks nie mehr als zwei Niederlagen in Folge einstecken müssen. Spiel 4 in der Nacht zum Freitag könnte also bereits als eine Art Vorentscheidung betrachtet werden und auf Seiten der Hawks wird man mit Sicherheit alles daran setzen, einen Stand von 2:2 in der Serie zu erreichen, um dann theoretisch in eigener Halle die Serie entscheiden zu können.

Quelle Bild: jpowers65

data-ad-format="auto"