New York Jets entlassen Quarterback

New York Jets / Bild: MarineCorps NewYork

entlassen Tim Tebow

Tim Tebow ist bei seinem aktuellen Arbeitgeber, den New York Jets, entlassen worden. Damit wird sich der wohl nach einem anderen Team in der umsehen müssen. Tebow wurde nach einer bärenstarken Saison bei den Denver Broncos – die er in die Playoffs führte- nach einer Verpflichtung von Peyton Manning zu den New York Jets getradet.

Dort kam er allerdings nie mit dem Druck zurecht, den er durch die Medien hatte und kam dementsprechend in New York nie richtig an. Bei den New York Jets kam er in der abgelaufenen Saison nur zu ein paar Kurzeinsätze. Er stand lediglich bei 70 Spielzügen der Jets auf dem Platz und vervollständigte sechs seiner insgesamt acht Passversuche für 32 Yards. Des weiteren lief er 32 Mal für 102 Yards Raumgewinn.

Nachdem er bei den New York Jets ebenfalls gescheitert ist, kann man sagen, dass Tebow bis dato nie richtig in der NFL angekommen ist. Experten kritisieren vor allem seine Wurftechnik und sehen diese auch als Grund für das Scheitern des Quarterbacks. Bei den Jets war er zuletzt ohnehin nur noch Quarterback Nummer Drei, hinter Mark Sanchez und Greg McElroy. Da die New Yorker sich im Draft auch noch die Dienste des talentierten Geno Smith war für einen weiteren QB einfach kein Platz mehr im Team. Dementsprechend kam es auch nicht überraschend, dass Tebow gefeuert wurde.

Großes Talent im College-Football

Tebow wurde vor allem durch seine überragende Zeit im College-Football bekannt. Er lief für die auf und führte sein Team auch in 48 von 55 Spielen zum Sieg. Er wurde sogar 2007 mit der Heisman Trophy ausgezeichnet. – Diese wird dem besten College-Spieler des Landes verliehen.

Bild: MarineCorps NewYork