NHL:Phil Kessel erhält Sperre für drei Spiele

NHL – Phil Kessel erhält Sperre für drei Spiele

In der NHL kann es mitunter auch etwas härter zugehen. Immer wieder kommt es in der Profiliga des amerikanischen Eishockeys im Eifer des Gefechts zu körperlichen Auseinandersetzungen. Arten diese in wilde Schlägereien aus, hat dies aber natürlich Konsequenzen. Dies bekam nun auch Phil Kessel zu spüren. Der US-Amerikaner erhielt eine Sperre für drei Spiele, da er maßgeblich an einer Schlägerei bei einem Test beteiligt war. Dies berichtet gegenwärtig „handelsblatt.com“.

NHL-Schlägerei hat weitreichende Konsequenzen

Bei einem Test war es in der NHL zu einer massiven Schlägerei gekommen. Phil Kessel von den Toronto Maple Leafs erhielt daraufhin eine Sperre für drei Spiele und wird somit die weitere Vorbereitung auf die kommende Saison nicht gemeinsam mit seinen Teamkollegen in Angriff nehmen können. Nachdem er seinen Kontrahenten John Scott mit Stockschlägen traktiert hatte, wurde er für die weitere Pre-Season gesperrt. Das erste Spiel der Saison wird der Angreifer der Toronto Maple Leafs allerdings wieder bestreiten dürfen. Anders sieht dies für David Clarkson aus, der ebenfalls bei den Toronto Maple Leafs unter Vertrag steht und eine Sperre für zehn Spiele kassierte. Wie „hockeyfans.at“ berichtet, stürmte er während der Schlägerei zwischen Phil Kessel und John Scott von den Buffalo Sabres von der Bank aus aufs Eis und mischte bei der entstehenden Massenschlägerei ordentlich mit.

Gegen die Buffalo Sabres verhängte die NHL ebenfalls eine Strafe. Laut „rp-online.de“ soll Trainer Ron Rolston zu einer Geldstrafe verdonnert worden sein, deren Höhe allerdings nicht veröffentlicht wurde. Die National Hockey League begründet diesen Schritt damit, dass der Trainer der Buffalo Sabres eine Mitverantwortung für die Schlägerei trage und daher hierfür geradestehen müsse. Kessel kam mit einer Sperre für drei Spiele noch glimpflich davon, weil sein Gegenspieler bei der Attacke unverletzt blieb.

Bild by rubysoon/flickr

data-ad-format="auto"