NHL suspendiert Slava Voynov wegen häuslicher Gewalt

Nachdem es zuletzt vor allem Akteure aus der National Football League (NFL) waren, die wegen häuslicher Gewalt aufgefallen waren, gibt es nun einen Fall aus der National Hockey League () zu vermelden. Denn wurde wegen des Verdachts der häuslichen Gewalt vorläufig suspendiert.

Slava Voynov wird im Krankenhaus festgenommen

Die Liga selbst hat den Verteidiger der auf unbestimmte Zeit suspendiert, nachdem dieser wegen des Verdachts der häuslichen Gewalt verhaftet worden war. Auch sein Verein unterstützt die Entscheidung gegen den 24 Jahre alten Slava Voynov in einer öffentlichen Erklärung. Zuvor war die Polizei in Kalifornien alarmiert worden, weil es im Haus des zweifachen Stanley Cup Siegers zu einem Familienstreit gekommen war. Wie aus den USA bekannt geworden ist, fanden die eintreffenden Beamten jedoch ein verlassenes Haus bei Voynov vor. Daraufhin gab es den Hinweis an die Behörden, dass eine Frau wegen Verletzungen im Krankenhaus in Torrance medizinisch behandelt wird. Die Beamten gingen in das Krankenhaus, wo sie auch auf den Verteidiger der trafen. Voynov wurde dann wegen des Verdachts der häuslichen Gewalt festgenommen. Der 24-jährige bezahlte anschließend eine Kaution von 50.000 US-Dollar und war wieder auf freiem Fuß.

Kings stehen hinter NHL-Entscheidung, zahlen aber Gehalt weiter

Nun gibt es eine genauere Untersuchung des Falls. Am 1. Dezember dieses Jahres muss der russische Verteidiger dann vor Gericht erscheinen, wo der Fall erörtert wird. Die NHL hingegen war in diesem Fall sofort aktiver als es beispielsweise die NFL in einigen Fällen war. Denn Slava Voynov wurde sofort auf unbestimmte Zeit suspendiert. Kurze Zeit später erklärten sich auch die Los Angeles Kings damit einverstanden und stellten sich hinter diese Entscheidung der Liga. Allerdings wird der schuss- und checkstarke Russe dennoch weiterhin sein Gehalt von dem Verein bekommen. Voynov spielt seit 2008 für die Kings und wurde 2010 und 2014 Meister mit Los Angeles.

Foto: Bridget Samuels

data-ad-format="auto"