NFL: Denver Broncos im Finale gegen Seattle Seahawks

Die Denver Broncos und die Seattle Seahawks werden am 2. Februar 2014 um den Super Bowl der National Football League (NFL) spielen. Während sich Denver mit Star-Quarterback Peyton Manning gegen die New England Patriots mit Tom Brady klar durchsetzte, zogen die Seahawks nur knapp in das Finale der NFL 2014 ein.

Peyton Manning gewinnt Duell gegen Tom Brady

Peyton Manning und seine Broncos setzten sich gegen Tom Brady und die New England Patriots deutlich mit 26:16 durch. Hierbei hatte Denver das Geschehen vom Start weg sicher im Griff. Ein 27 Yard Field Goal von Matt Prater im ersten Viertel sorgte für die 3:0 Führung, ehe Manning einen Touchdown-Pass auf Jacob Tamme zum 10:0 gab. Es folgten die ersten Punkte für die Patriots durch Kicker Stephen Gostkowski, ehe Prater erneut für die Broncos per Fieldgoal traf – dieses Mal aus 35 Yards Entfernung. Im dritten Viertel folgte die Vorentscheidung: Pass von Manning auf Damarius Thomas und erneuter Touchdown, zudem folgte ein Extrapunkt durch Prater, der kurze Zeit danach mit einem weiteren Field Goal sogar auf 23:3 erhöhte – die Partie war damit entschieden. Immerhin konnte Tom Brady mit einem Touchdown-Pass auf Julian Edelmann und einem eigenen Touchdown für Ergebniskosmetik sorgen, während die Broncos durch ein weiteres Field Goal dazwischen erfolgreich waren.

Seattle Seahwaks gewinnen nach spannendem Match gegen San Francisco 49ers

Spannender verlief das Match des Vizemeisters von 2006, Seattle Seahawks, gegen den Vizemeister von 2013, die San Francisco 49ers. Am Ende sollten die Seahawks mit 23:17 die Oberhand gegen den fünffachen Super Bowl Gewinner behalten und zum zweiten Mal in ihrer Geschichte ins Super Bowl einziehen. Dabei legte Seahwaks Runningbacks Marshawn Lynch einen erstklassigen Auftritt hin. Nach einem Lauf über 40 Yards gelang ihm ein Touchdown. Glänzend auch die Vorstellung von Jermaine Kearse mit seinem Touchdown. Highlight des Abends war aber ein 26 Yard Pass aus dem Sprung von 49ers Quarterback Colin Kaepernick auf Wide Receiver Anquan Boldin, der per Touchdown vollendete. 26 Sekunden vor Ende der Partie allerdings vergaben die 49ers die riesige Chance zum Ausgleic, als Kaepernick auf Michael Crabtree in der Endzone passte, doch Richard Sherman von den Seahawks dazwischengreifen konnte und Malcolm Smith den Ball fing und somit den Super Bowl Einzug der Seahawks perfekt machte.
Foto: Craig Hawkins

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

data-ad-format="auto"