Marco Di Vaio ballert Montreal Impact zu 5:3 Erfolg

Mit drei weiteren Treffern hatte der Italiener Marco Di Vaio vergangene Nacht erheblichen Anteil am 5:3 Erfolg von Montreal Impact gegen Philadelphia Union in der MLS.

Einstiger italienischer Nationalspieler mit schon neun Saisontoren

Bereits nach gut einer halben Stunde lag Montreal Impact durch die drei Treffer des ehemaligen 14-fachen italienischen Nationalspielers Marco Di Vaio bereits mit 3:1 in Führung. Wenger und Smith erzielten die weiteren Treffer für den Tabellenzweiten der Eastern Conference in der MLS. Für Philadelphia Union waren in der torreichen Begegnung McInerney, Hoppenot und Le Toux beim 5:3 für Montreal Impact erfolgreich. Für den 36-jährigen Di Vaio waren die Treffer bereits die Saisontore sieben bis neun in gerade einmal elf Spielen. Damit liegt er in der Torjägerliste der MLS gleichauf mit McInerney in Front.

DC United und Toronto FC mit nächsten Niederlagen

Während Montreal Impact nun bei 23 Punkten aus elf Spielen auf dem zweiten Rang der Eastern Conference in der MLS steht, greifen die weiteren Spitzenteams der Eastern Conference – New York RB, Sporting KC und Houston Dynamo – erst am heutigen Sonntag in das Geschehen dieses Spieltages ein. Chicago Fire lief erneut ohne den 82-fachen deutschen Nationalspieler Arne Friedrich auf und erreichte ein 1:1 bei Real Salt Lake. Quincy Obina Amarikwa sorgte für den Treffer für Chicago wenige Minuten vor dem Ende. Für die beiden Schlusslichter der Eastern Conference gab es erneut Niederlagen. Toronto FC unterlag bei New England 0:2, während sich DC United zuhause mit dem gleichen Ergebnis gegen die Portland Timbers den Kürzeren zog.

Alle Ergebnisse im Detail

Nachfolgend alle Ergebnisse der vergangenen Nacht in der MLS:
Montreal Impact vs. Philadelphia Union 5:3
DC United vs. Portland Timbers 0:2
New England vs. Toronto 2:0
Dallas vs. San Joe Earthquakes 1:0
Colorado Rapids vs. Chivas 2:0
Real Salt Lake vs. Chicago Fire 1:1

Foto-Quelle: abdallahh

data-ad-format="auto"