NFL: Patriots siegen durch Julian Edelman Touchdown

Am gestrigen Sonntag konnten die New England Patriots um Quarterback Tom Brady ihren zweiten Sieg der Saison feiern, als sie dank eines spektakulären Touchdowns von gegen Buffalo siegten. Doch eine Verletzung sorgte für eine Schock-Starre im Bills-Stadion.

Der Touchdown von Julian Edelman der Patriots sorgte für schockierte Zuschauer

Die Patriots-Bills Rivalität erlebte im heimischen Ralph Wilson Stadion ein neues Kapital, wobei ein Touchdown von Julian Edelman für schockierte Zuschauer sorgte.
Die zweite Woche der Saison startete für beide Teams sehr gut. Buffalo siegte am ersten Spieltag mit 27:17 überraschenderweise gegen die Indianapolis Colts, während sich die Patriots in Foxboro gegen die Steelers mit 28:21 durchsetzten.

Die Bills waren sofort wach

Die Bills schlugen sofort im ersten Drive des Spiels zu. Der Running Back Karlos Williams brachte sein Team durch einen 2-Yard-Rush in die Endzone und damit ging das Team von Coach Rex Ryan direkt in Führung. Aber auch Tom Brady, der Quarterback der Patriots ließ nicht lange auf sich warten und fand fünf Minuten vor dem Ende des ersten Viertels sein Lieblingsziel: Julian Edelman. Doch immerhin schafften es die Bills aus ihrem kurzzeitigen Tiefschlaf zu erwachen und schaffte es aufzuholen bis auf den 21:13 zur Halbzeit – Endstand 40:32.

Das Stadion im Schockzustand: Safety Aaron Williams verletzt

Es ging nach der Halbzeit dort weiter, wo man aufhörte und nach einem Brady-Pass über 22 Yards erzielte Julian Edelman seinen 2. Touchdown zur 34:13 Führung, die allerdings einen bitteren Beigeschmack hatte. Denn Safety Aaron Williams verletzte sich schwer bei dem Versuch Edelman zu verteidigen und musste per Krankenwagen vom Spielfeld gefahren werden. Es wurde zunächst eine schwere Verletzung im Nacken befürchtet, doch die Bills gaben einige Stunden später Entwarnung. William verließ das Krankenhaus heute wieder.
e

data-ad-format="auto"