US-Sport-News.de

NFL: Eine einjährige Sperre für Martavis Bryant

Nicht nur eine lange Sperre kassierte Martavis Bryant von den Pittsburgh Steelers sondern er kämpft offenbar auch mit starken Depressionen. Der Agent des NFL Wide Receivers ist geschockt.

Pittsburgh Steelers ohne Bryant in der kommenden Saison

In der kommenden Saison werden die Pittsburgh Steelers wohl ohne ihren Wide Receiver Matarvis Bryant auskommen müssen. Denn der NFL-Star kämpft offenbar gegen Depressionen an. Bryants Agent Tom Santanello ist geschockt und bestätigte gegenüber ESPN, dass der 24-jährige von der Liga für ein Jahr gespeert worden ist.

Verstoß gegen die Richtlinien und Einnahme verbotener Substanzen

Der Sperre des NFL-Stars liegt ein Verstoß gegen die NFL-Richtlinien zugrunde sowie die Einnahme verbotener Substanzen. Gegen die Entscheidung der NFL will Bryant laut der Aussage seines Agents vorgehen. Vonseiten der Steelers gibt es derzeit kein Statement. Der Steelers-Sprecher Burt Lauten erklärte, dass es keinen Kommentar gibt, bis das ein offizielles Statement der NFL vorliegt.

Bryant kämpft, laut seinem weiteren Agenten Brian Fettner, zudem gegen Depressionen. Fettner erklärte gegenüber der USA Today, dass Martavis Bryant sich in einer Rehabilitationsklinik einer Untersuchung unterziehen will.

Alle sind geschockt

Brian Fettner erklärte, dass nicht nur er, sondern alle geschockt seien und dass das Problem falsch eingeschätzt worden sei. Es würde sich hier nicht um ein Party-Problem handeln, sondern um eine Depression und darum müsse sich Bryant kümmern. Fettner spricht von dem „größten Hilfeschrei“, den er je gesehen hat und das würde schmerzen. Dem fügte der Agent hinzu, dass Bryant erst 24 Jahre alt sei und er wieder in die Spur kommen muss, ganz egal, was es sei.

Bereits in der letzten Saison musst der Wide Receiver aufgrund Verstosses gegen die Regeln bezüglich einer verbotenen Substanz vier Spiele von der Bank zusehen. Aber dennoch er war hinter Superstar Antonio Brown der zweitbeste Receiver im Kader der offensiv-gewaltigen Steelers. Der 24-jährige fing 50 Bälle für 765 Yards Raumgewinn und erzielte sechs Touchdowns.