Manning wird mit Statue geehrt

Superstar Peyton Manning erhält von seiner Mannschaft, den Indianapolis Colts, ein Denkmal vor dem Stadion. Die Indianapolis Colts, die in der spielen, werden Statue von Peyton Manning, dem zweifachen Gewinner des Super Bowls, errichten. Die Nummer 18, die Trikotnummer von Manning, soll künftig nicht mehr vergeben werden.

Mit Peyton Manning zum Erfolg

Erst 39 Jahre alt, erhält Peyton Manning bereits eine Statue vor dem Stadion der Indianapolis Colts. Er spielte 14 Jahre lang als Quarterback in Indianapolis und schaffte es 2007, das Team zum Gewinn der Meisterschaft zu führen. Der Spielmacher wechselte 2012 zu den Denver Broncos und beendete nach dem Sieg im diesjährigen seine Karriere.

Peyton Manning – der „Sheriff“

Peyton Manning wird als der Sheriff bezeichnet und wurde am 24. März 1976 geboren. Er spielte von 1994 bis 1997 an der University of Tennessee College Football. Es gelang ihm, die Volunteers gegen die Auburn Tigers 1997 mit einem 30:29 zur Meisterschaft in der Southeastern Conference führen. Seine aktive Karriere begann Manning 1998 bei den Indiana Colts, wo er bis 2012 spielte. Er konnte dort mehrere Erfolge verzeichnen:

  • in seiner ersten Saison1998 insgesamt 26 Touchdowns und Pässe für 3.739 Yards, zwei neue Rookie-Rekorde
  • NFL-Rekord 2004 mit 49 Touchdownpässen bei 10 Interceptions
  • Einzug in den Super Bowl 2007, Gewinn des Super Bowls XLI, Auszeichnung als Super Bowl MVP
  • 2009 zum vierten Mal Auszeichnung mit NFL Most Valuable Player Award

Aufgrund einer Operation an der Halswirbelsäule konnte Manning in der Saison 2011 nicht spielen; er wurde am 07. März 2012 von den Cots entlassen. Ein von 28 Millionen Dollar könnte die Ursache gewesen ein.

Manning wird immer ein Colt bleiben

Manning kommentiert seine Zeit bei den Colts als Ehre und Privileg und sagt, dass er immer ein Colt bleiben werde. Bevor er nach Indianapolis kam, waren und Autorennen an der Tagesordnung, jetzt ist Indianapolis eine Football-Stadt.

data-ad-format="auto"