MLB: Kansas City Royals holen sich die World Series

Im US-Sport ist am heutigen Montagmorgen deutscher Zeit einer der fünf wichtigsten Titel vergeben worden: die World Series im Baseball. In dieser Saison durften die Kansas City Royals erstmals seit langer Zeit wieder jubeln.

Kansas City Royals erstmals seit 30 Jahren wieder obenauf in der MLB

Denn die Kansas City Royals holten sich die World Series in der MLB erstmals seit 30 Jahren. Zuletzt nämlich triumphierte das Team 1985. Dabei wurde die World Series in diesem Jahr in der Major League Baseball fast schon langweilig. Denn mit 4:1 Siegen setzte sich der neue Titelträger im Finale gegen die New York Mets durch. Dies bedeutete dann am Ende den ersten Titel für die Royals seit 30 Jahren.

Deutlicher Erfolg im letzten Spiel der World Series

Wie deutlich die Kansas City Royals dabei die Mets im Griff hatten, zeigt sich an den Einzelergebnissen, so auch im letzten Match der Serie. Denn die fünfte Partie der World Series 2015 im Baseball entschied Kansas City in New York mit 7:2. Somit also verliefen die 12 Innings auf dem Papier doch sehr deutlich zugunsten der Royals. Mit 4-1 Erfolgen setzte sich der Vorjahresvizemeister durch. Dabei überzeugten die Spieler aus Kansas City wie schon am Tag zuvor mit einer imposanten Aufholjagd. Denn vor dem neunten und letzten Inning stand es noch 2:0 für New York, doch Lorenzo Cain und Eric Hosmer glichen noch aus, sodass es zur Verlängerung kam, in der die Royals dann mit fünf Runs im 12. Inning überragten.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

New York Mets warten seit 1986 auf den Titelgewinn

Während die Kansas City Royals also nun zum zweiten Mal den Titel in der MLB gewannen, warten die Mets weiterhin auf ihren ersten Titelgewinn seit 1986. Zuletzt nahmen die New Yorker 2000 den Anlauf, doch auch hier gab es eine 1-4 Pleite in fünf Finalspielen in der World Series.

Foto: Keith Allison

data-ad-format="auto"