Kam Chancellor: Er ist zurück bei den Seattle Seahawks

Seit zwei Monaten war er im Streik, blieb Training und auch dem Trainingslager fern und das, weil er mehr Geld wollte. Doch nun hat der Safety genug von seinem Holdout und kehrte am Mittwoch zu seinem Team zurück – wobei die Modalitäten allerdings noch nicht geklärt sind.

steht seinem Arbeitgeber wieder zur Verfügung

Der Safety Kam Chancellor, der von vielen als einer der besten auf seiner Position angesehen wird, hat seinen Streik am Mittwoch beendet und ist auf dem Trainingsgelände der Seattle Seahawks erschienen. Head Coach Pete Carroll machte gute Miene zum bösen Spiel und umarmte den Spieler, der dem Team in den beiden ersten Spielen der Saison unglaublichen Schaden zugefügt hat.

-Insider berichteten, dass der Safety auch ohne einen neuen Deal ab sofort wieder spielen wird und das könnte somit bereits am kommenden Sonntag gegen die Chicago Bears sein.

Seattle war hart geblieben

Trotz der zwei Niederlagen zum Auftakt der Saison war Seattle hart geblieben was den Umgang mit Chancellor anging, denn schließlich läuft sein Vertrag noch bis 2017. Dem Holdout ist sein Streik jedoch nicht günstig gekommen, denn er musste über zwei Millionen US-Dollar an Strafen zahlen und hier bleibt abzuwarten ob die Seahawks zumindest in hier auf ihn zukommen.

Chancellor ist fest entschlossen

Der 27-jährige ist fest entschlossen, denn er schrieb an den ESPN-Berichterstatter Stephen A. Smith, dass er seinen Mitspielern helfen will, denen die seine Position verstehen und auch denen, die es nicht tun. Des Weiteren schrieb er, dass Gott alles vergeben würde, also warum nicht auch er. Dem fügte er hinzu, dass es Zeit ist, wieder auf die große Bühne zu gehen, denn das Geschäftliche könnte auch nach der Saison geregelt werden. Vor zwei Jahren hätte er und Marshawn eine Mission begonnen und er könnte ihn nicht im Stich lassen.

data-ad-format="auto"