Nowitzki übernimmt neue Rolle bei den #Mavs

Nowitzki Mavericks Keith Allison - flickr.com

Dirk übernimmt eine neue Rolle bei den Dallas

Deutschlands Basketballsuperstar Dirk Nowitzki geht diesen Herbst in seine 20. NBA-Saison. Der 39-jährige Würzburger wird im Spätherbst seiner Karriere nochmals eine „neue Rolle“ bei den Dallas Mavericks spielen. Nowizki soll zukünftig auf der Centerposition auflaufen.

In weniger als vier Wochen ist es endlich wieder soweit, dann startet die NBA in ihre Regular Season 2017/18. Die Vorfreude bei den Basketballfans in den USA ist groß. Aber nicht nur in den USA blickt man gespannt auf die neue NBA-Saison, auch aus deutscher Sicht verspricht diese spannend zu werden.

Mit , , , , und Dirk Nowitzki werden kommende Saison insgesamt sechs deutsche Profis in der besten Basketball- der Welt zum Einsatz kommen. So viele wie noch nie zuvor in der Geschichte des deutschen Basketballs.

Dennis Schröder tritt in die Fußstapfen von Dirk Nowitzki

​Bereits in der vergangenen Saison hat sich gezeigt, welches Talent und Potenzial in Dennis Schröder steckt. Der 24-jährige Point Guard von den Atlanta Hawks hat sich mittlerweile einen Platz in der Starting Five erkämpft und entwickelt sich zunehmend zu einem Leistungsträger seiner Mannschaft.

Auch die starken Leistungen von Schröder bei der EM 2017 in Tel Aviv haben gezeigt, dass der 1,86m große Aufbauspieler bereit ist mehr Verantwortung zu übernehmen.

Neben der weiteren Entwicklung von Schröder wird es vor allem spannend zu sehen, was Dirk Nowitzki im Spätherbst seiner Karriere nochmals auf’s Parkett zaubern kann. Auch wenn die Dallas Mavericks mit Blick auf die NBA Basketball Wetten nicht zu den Titelfavoriten gehören, haben die Mavs in der vergangenen Saison dennoch für die eine oder andere Überraschung gesorgt.

Mit 39 Jahren gehört Nowitzki bereits zum älteren Eisen, ein Karriereende bei den Dallas Mavericks ist derzeit jedoch noch nicht in Sicht. Nowitzki geht in seine 20. NBA-Saison und in dieser wird er eine neue Rolle erhalten. Mavs-Headcoach Rick Carlisle hat vor kurzem angekündigt, dass Nowitzki zukünftig auf der Centerposition spielen wird und nicht mehr so häufig als Power Forward zum Einsatz kommt.

Für den ehemaligen deutschen Nationalspieler ist dies jedoch keine allzu große Veränderung, denn Nowitzki spielte bereits in der Vergangenheit des öfteren auf der 5. Interessant war zudem die Aussage von Carlisle, dass so langer dieser Trainer in Dallas ist, Nowitzki nach wie vor ein Starter ist.

Was passiert mit Zipser & Co.?

Auch wenn der Fanfokus kommende Saison sicherlich erneut auf Schröder und Nowitzki liegt, wird es spannend zu sehen wie sich die anderen Deutschen in der NBA entwickeln. Allen voran Paul Zipser könnte bei den Chicago Bulls in der kommenden Spielzeit seinen großen Durchbruch schaffen.

Zipser hat sich bewusst gegen eine Teilnahme an der EM mit Deutschland entschieden und den Sommer genutzt, um weiter an sich zu arbeiten.

Kleber, Theis und Hartenstein werden aller Voraussicht nach deutlich weniger Einsatzzeiten erhalten als Zipser, dennoch werden alle drei Versuchen ihre jeweiligen Chancen zu nutzen. Ex-Bayern-Spieler Maxi Kleber hat mit Nowitzki den perfekten Mentor in Dallas und auch Theis hat bei der Europameisterschaft seine Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Der Center gehörte neben Schröder zu den besten deutschen Spielern bei dem Turnier.

Bilder by „Rashard Lewis and Dirk Nowitzki“ (CC BY-SA 2.0) by Keith Allison