US-Sport

Nationalsportarten in den USA

US-Sport-News.de

Basketball – kurz erklärt

Bildcopyright by Chilli Head /flickr

kurz erklärt

 

Basketball ist ein Mannschaftsspiel, dass meist in der Halle gespielt wird. Zwei Teams treten gegen einander an. Das Spiel beginnt am Mittelkreis mit einem Sprungball. Dies geschieht, wenn zwei Gegner Schulter an Schulter in der Mitte der Mittellinie stehen, natürlich jeder in seiner zugehörigen Spielfeldhälfte. Der Rest der Mannschaft steht außerhalb des Kreises. Wenn der Ball nun vom Schiedsrichter senkrecht nach oben geworfen wird, versucht jeder der beiden, durch hochspringen, den Ball zu erobern. Dieser wird dann gleich weitergeleitet zu seinen eigenen Mitspielern. Jetzt beginnt die Spielzeit.

Die Spieleinteilung

Ein Team besteht aus fünf Spielern, rechts und links am Spielfeldende befindet sich je ein Korb in zirka 3,05 Meter Höhe. Jede Mannschaft kann auch über Ersatzspieler verfügen, bis zu sieben Stück. Die Spieler dürfen zu jedem Zeitpunkt ausgewechselt werden.

Möglichst viele Punkte erzielen

Natürlich ist es das Ziel, so oft wie möglich den Basketball in den Korb des Gegenspielers zu werfen, der sich ähnlich wie beim Fußball auf der gegenüber liegenden Spielfeldseite befindet. Je nach Schwierigkeitsgrad, sprich, je nach Entfernung zum Korb, bekommt die Mannschaft für einen Treffer zwei oder drei Punkte. Hierfür gibt es Markierungen am Boden, die , wie viele Punkte nun erzielt worden sind. Ein Freiwurf wird mit einem Punkt belohnt. Einen Freiwurf bekommt die Mannschaft dann, wenn durch die gegnerische Mannschaft ein Foul verursacht wurde. Dies bedeutet, einen Versuch in den Korb zu treffen, ohne durch die gegnerische Mannschaft daran gehindert zu werden.

Die Zeit

Eine Mannschaft hat nur 24 Sekunden Zeit um einen Treffer zu landen. Wird in dieser Zeitspanne kein Korb erzielt, aber der Ball berührt den Ring, so bekommt die selbe Mannschaft wieder den Ball. Und es geht wieder von vorne los. Sollte ein Spieler länger als drei Sekunden unter dem gegnerischen Korb verweilen, so bekommt die andere Mannschaft den Ball.

Spielpositionen

Jeder der fünf Spieler hat eine spezielle Position über. Der kleinste Spieler ist der Point Guard, er kümmert sich, dass das Spiel am Laufen bleibt. Den größten Spieler nennt man auch Center, dieser ist verantwortlich für den Raum unter dem Korb. Er versucht dort sein Glück, um möglichst viele Treffer der gegnerischen Mannschaft zu verhindern. Seine Aufgabe besteht auch darin Rebounds, also Abpraller vom Korb zu erzielen. Wenn der Ball gerade den Weg nach unten antritt, um in den Korb zu fallen, so darf er in diesem Moment nicht von einem großen Spieler abgefangen werden. Diesen Eingriff würde man Goaltending nennen.

Grundsatz

Das wichtigste überhaupt ist, sobald ein Spieler den Ball zugespielt bekommen hat, hat er die Möglichkeit mit einer Hand zu drippeln. Sobald er jedoch den Ball in beiden Händen hält, darf er nur zwei Schritte machen. Wird einem Mitspieler ein Ball zu geworfen, so nennt man das einen Pass spielen. Sollte der Ball schon in der gegnerischen Hälfte sein, so ist es nicht erlaubt den Ball wieder in die eigene Hälfte zurück zu spielen. Absolut verboten ist natürlich, den Ball mit dem Fuß zu spielen.

Die Verlängerung

Natürlich gewinnt, wer die meisten Punkte erspielt hat. Sollte es am Ende der Spielzeit unentschieden stehen, so wird mit Verlängerung von je fünf Minuten so lange weiter gespielt, bis ein Sieger feststeht.

Die Spielzeit

Generell wird Basketball in vier Vierteln gespielt. Ein Viertel ist mit zehn oder zwölf (NBA) Minuten veranschlagt. Die erste Pause nach dem ersten Viertel beträgt zwei Minuten. Die Halbzeitpause zwischen dem zweiten und dritten Viertel beträgt zehn Minuten.

Ballinformationen

Ein Basketball wiegt ungefähr 650 Gramm und hat einen ungefähren Durchmesser von 75 bis 78 cm.

Schiedsrichter

Jedes Spiel benötigt zwei Schiedsrichter. Nur in der NBA oder höheren Ligen, bei nationalen und internationalen Spielen benötigt man drei Schiedsrichter.

Bildcopyright by Chilli Head /flickr