Wayne Gretzky will die NHL nach Seattle bringen

Einem aktuellen Medienbericht zufolge könnte in Seattle bald Großes in Sachen Eishockey entstehen. Kein Geringerer als plant demnach nämlich ein -Franchise in der Stadt. Erstmals seit mehreren Jahren würde damit ein neues Team in der nordamerikanischen Eishockey Profiliga starten.

Wayne Gretzky wählt demnach Seattle statt Kanada

Denn letztmals gab es 2011/2012 ein neues Team. Damals nahmen die Winnipeg Jets als Nachfolger der Atlanta Trashers den Spielbetrieb auf. Seither gab es keine Veränderungen mehr am Teilnehmerfeld der NHL. Doch dies könnte sich laut New York Post bald ändern. Demnach werkelt momentan eine neue Investorengruppe an einem neuen NHL-Franchise, das in Seattle angesiedelt werden soll. Inmitten der Investoren befindet sich dabei die Eishockey-Legende Wayne Gretzky. Der Kanadier will demnach also das neue Team nicht in seinem Heimatland ansiedeln. Stattdessen soll das nahe der kanadischen Grenze liegende Seattle ein NHL-Team bekommen.

Erweiterung der Liga oder Verlagerung eines Teams?

Zum jetzigen Zeitpunkt – da es noch keine offiziellen Bestätigungen für die Gerüchte gibt – ist noch unklar, wie sich das neue Team aus Seattle auf die NHL auswirken würde. Die entscheidende Frage ist dabei, ob es eine Erweiterung der NHL geben wird oder ob ein anderes Team in den Nordwesten der USA umziehen würde. In den vergangenen Monaten allerdings sprach sich der Liga-Chef Gary Bettman stets dagegen aus, die Liga zu erweitern.

Gespräche mit der Stadt Seattle laufen

Dennoch traf sich Bettman im vergangenen Mai zusammen mit Vertretern von Seattle, um die Pläne für eine neue Halle zu betrachten. Damals sprach sich Investor Chris Hansen allerdings für den Umzug eines -Teams nach Seattle aus. Hansen hält die Rechte für den Bau einer neuen Arena. Allerdings war dieses Vorhaben schon gescheitert. Somit könnte nun die Investorengruppe um Wayne Gretzky zum Zuge kommen.
Foto: kris krüg

data-ad-format="auto"