Erstmalig eine Trainerin in der NFL: Coach Jen Welter ist eine Expertin

Normalerweise dominiert das Testosteron im American Football, doch nun trainiert erstmalig eine Frau ein NFL-Team. Zudem zeigen sich deutliche und weitreichende Veränderungen im US-Sport an.

Eine 14-jährige Karriere als Spielerin

Sie weiß was sie tut, denn sie ist eine Expertin. Jennifer Welter spielte 14 Jahre in der NFL, gewann vier amerikanische Meisterschaften und zwei WM-Titel. Sie studierte an dem renommierten Boston College Sportpsychologie und promovierte an der Capella University im Fach Psychologie. Jennifer Welter trainierte den Proficlub Texas Revolution in der Indoor Football League und kennt sich bestens aus in dem Sport American Football. Eben aus diesem Grund wurde sie von dem NFL-Club Arizonas Cardinals erst vor Kurzem verpflichtet – was keineswegs verwunderlich ist bei dem beeindruckenden Lebenslauf.

Spieler respektieren ihre neue Trainerin Jen Welter

Der Verteidiger der Arizonas, Sean Weatherspoon, erklärte, dass sie sehr cool ist, aber auch sehr streng. Er erzählt, dass er sich einmal mit einem Kollegen über einen vergangenen Spielzug unterhielt und er damit eine Ansage verpasste. Sie habe das sofort bemerkt und ihn darauf hingewiesen, dass er sich konzentrieren solle. Zudem erklärte Weatherspoon, dass er ein paar Spiele von ihm im Internet gesehen hätte und das sie dort ziemlich aggressiv war und auch hart im Nehmen sei.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Es ist eigentlich keine große Sache

Die Verpflichtung der 37-jährigen ist allerdings keine große Sache, denn es handelt sich dabei nicht um eine Vollzeit-Anstellung, sondern lediglich um eine Praktikantenstelle. Bei dieser „Anstellung“ ist sie die Praktikantin des Assistenztrainers, der sich um die Linebacker kümmert. Das Praktikum von Jennifer Welter ist nur auf das Trainingscamp und die Vorbereitungen zur Saison begrenzt. Das bedeutet, dass wenn die 96. Spielzeit der NFL am 10. September startet und die Cardinals drei Tage später im eignen Stadion gegen die New Orleans Saints antreten, wird Jennifer Welter nicht mehr dabei sein bzw. an der Seitenlinie stehen.

data-ad-format="auto"