Tag der Entscheidung: Melo, Gasol, Ariza & Co haben gesprochen (NBA Free Agency)

Der Wechsel von LeBron James hat so einiges ins Rollen gebracht: Melo, Gasol, Ariza und einige andere haben nun neue (alte) Vereine.

LeBron zu den Cavs

Der Wechsel von LeBron James zurück zu den Cleveland Cavaliers ist nach wie vor DAS Thema Nummer eins in der Basketballwelt. Inzwischen gibt es auch neue Details zum Vertrag, denn vermutlich wird der King „nur“ für zwei Jahre bei den Cavs unterschreiben. In dieser Zeit wird er wohl 42,1 Millionen Dollar verdienen. Trotzdem gibt James an, nach den zwei Jahren einen neuen Vertrag in Cleveland unterschreiben zu wollen. Wobei man ja nie weiß, in zwei Jahren kann schließlich ziemlich viel passieren! Wäre das ein Ding, wenn LeBron dann 2016 „zurück“ nach Miami gehen würde…

Melo bleibt in New York

In jedem Fall hat LeBrons Wechsel einiges ins Rollen gebracht und nun ist auch der zweite große Fisch vom Markt – Carmelo Anthony nämlich. Der wird ganz unspektakulär in New York bei den Knicks bleiben und dort einen Fünf-Jahres-Vertrag über ungefähr 120 Millionen Dollar unterschreiben. Viele Fans sind enttäuscht von dieser Entscheidung, denn Melo hatte vor einiger Zeit angekündigt, Titel gewinnen zu wollen, was in New York in nächster Zeit sehr schwierig werden wird.

Pau Gasol zu den Bulls

Auch wenn Pau Gasol nicht mehr der Jüngste ist, waren viele Teams hinter dem Big Man her. Nun hat sich der Spanier entschieden, in der nächsten Saison das Trikot der Chicago Bulls überstreifen zu wollen. Damit sind die Bulls insgesamt nicht schlecht aufgestellt, auch wenn sie natürlich lieber Melo gehabt hätten. Aber auch mit Rose, Noah und Gasol sollte in der kommenden Saison so einiges möglich sein.

Carter nach Memphis

Vince Carter war Publikumsliebling in Dallas – und die Betonung liegt hier auf „war“. Denn Carters Zeiten in Dallas sind vorbei, er wird in den nächsten drei Jahren das Trikot der Memphis Grizzlies überstreifen und in dieser Zeit 12 Millionen Dollar verdienen.

Was passiert mit Parsons?

Fans der Mavericks bangen in diesen Stunden natürlich, ob die Houston Rockets das Angebot für Chandler Parsons noch matchen werden, sodass er in der nächsten Saison doch noch in Houston spielen wird. Nun haben die Rockets zunächst einmal Ariza unter Vertrag genommen, der eigentlich auf Parsons Position spielt. Er wird in den nächsten vier Jahren 32 Millionen Dollar verdienen. Auf der einen Seite könnte man daraus natürlich schließen, dass die Rockets Parsons nicht mehr brauchen, aber es wäre auch durchaus möglich, dass sie einen der beiden von der Bank kommen lassen wollen… bald werden wir Gewissheit haben, denn die Rockets haben nur noch bis morgen Abend Zeit, mit dem Angebot der Mavs gleich zu ziehen.

Young und Hill verlängern

Auch die Lakers sind noch einmal aktiv geworden, nachdem sie schon Lin aus Houston bekommen haben: Nick Young unterschreibt für vier Jahre und erhält 21,5 Millionen Dollar, auch Jordan Hill bleibt L.A. erhalten, er bleibt für weitere zwei Jahre und wird in dieser Zeit 18 Millionen Dollar verdienen.

Quelle Bild: Keith Allison | Flickr

data-ad-format="auto"