US-Sport-News.de

San Francisco 49ers entlassen Ray McDonald nach schweren Vorwürfen

Auch heute geht es bei US Sport News um die NFL, aber leider wieder nicht um American Football. Denn einmal mehr müssen wir an dieser Stelle über einen Fall von häuslicher Gewalt berichten. Dieses Mal im Mittelpunkt: Ray McDonald von den San Francisco 49ers.

Ray McDonald von den San Francisco 49ers wird sexuelle Gewalt vorgeworfen

Wie nämlich die San Francisco 49ers mitteilten, haben sie Ray McDonald fristlos entlassen. Der Grund hierfür ist einmal mehr häusliche Gewalt. Somit gibt es also im US Sport, genauer gesagt in der NFL den nächsten weniger erfreulichen negativen Fall. Denn kurz vor der Entlassung des Defensive Tackle war bekannt geworden, dass die Strafverfolgungsbehörden gegen Ray McDonald ermitteln. Der 30-jährige soll sich demnach eines sexuellen Übergriffes schuldig gemacht haben. „Ray zeigt ein Muster an schlechten Entscheidungen, das wir nicht mehr tolerieren werden“, sagte dazu der General Manager der 49ers, Trent Baalke, in einer Erklärung. Details zu den Vorwürfen wurden nicht bekannt.

Ray McDonald bereits im September verhaftet

Schon im September dieses Jahres war Ray McDonald verhaftet worden. Damals soll er schon seiner schwangeren Freundin Blutergüsse am Hals und an den Armen zugefügt haben. Allerdings ließen die Ermittlungsbehörden damals die Vorwürfe wieder fallen. Der Grund: Mangel an Beweisen. Nun aber scheint es Beweise gegen den bisherigen Defensive Tackle der 49ers zu geben. Somit wird der US Sport und vor allem die NFL wieder einmal von einem Fall häuslicher Gewalt heimgesucht. Dabei hielt uns gestern erst wieder einmal Kinderschläger Adrian Peterson von den Minnesota Vikings auf Trab. Zudem standen zuletzt auch Ray Rice und Jonathan Dwyer unter anderem im Mittelpunkt. Rice von den Baltimore Ravens hatte seine damals Verlobte und heutige Ehefrau bewusstlos geschlagen. Dwyer von den Arizona Cardinals wiederum soll seiner Frau mit einem Kopfstoß die Nase gebrochen haben.

Foto: Victor Lee