San Antonio holt sich zweiten Sieg in Overtime

Die haben sich in der Serie gegen die nun den zweiten Sieg gesichert – und das, obwohl sich die Grizzlies nach einer tollen Aufholjagd noch in die Verlängerung gerettet hatten.

San Antonio Spurs – Memphis Grizzlies 93:89

Spiel 2 sollte im Vergleich zu Spiel 1 eine weniger deutliche Angelegenheit werden. Und das obwohl es eigentlich lange sehr gut aussah für die Spurs. Die Grizzlies kamen nicht richtig in Schwung und der Plan, Tony Parkers Zug zum Korb zu verhindern, ging größtenteils nicht auf. Der Spielmacher der Spurs konnte letztendlich 15 Punkte erzielen und unglaubliche 18 Assists zum Erfolg seines Teams beisteuern.

Aufholjagt der Grizzlies

Doch man sollte die Grizzlies nicht zu früh abschreiben! Nach einem deutlichen Rückstand im 3. Viertel von knapp 20 Punkten kämpften sich die Jungs um Zack Randolph (15 Punkte, 18 Rebounds) nach und nach zurück und konnten kurz vor Schluss durch einen Treffer von Mike Conley den Ausgleich erzielen. Der Verzweiflungswurf von konnte die nicht mehr abwenden.

Duncan führt Spurs zum Sieg

In der Verlängerung war es aber gerade Duncan, der entscheidend für den Sieg war. Er markierte sechs der insgesamt acht Spurs-Punkte und war nach dem Spiel erleichtert und kritisch zugleich:

Ich war sehr froh, dass ich in der Overtime überhaupt noch spielen konnte. Ich hatte den Abend über Foulprobleme und bin froh, dass ich noch etwas beitragen konnte. Trotzdem war es mir logischerweise nicht recht, dass wir zuvor unseren Vorsprung hergegeben hatten.

Am Samstag geht die Serie dann erstmals nach Memphis, dort stehen die Grizzlies schon jetzt gehörig unter Druck. Zuvor dürfen wir uns aber noch auf zwei spannende Partien zwischen den Heat und den Pacers freuen, heute Nacht steigt das erste Spiel der Serie.

Quelle Bild: Keith Allison

 

data-ad-format="auto"