Rob Zepp mit zweitem Sieg im zweiten NHL-Spiel

Immer mal wieder dürfen sich deutsche Fans über erfreuliche Nachrichten aus der Welt des US Sports freuen.

So nun im Eishockey. Dort nämlich gibt es Erfreuliches vom deutschen Nationaltorwart Rob Zepp.

Philadelphia Flyers gewinnen 7:3 gegen Tampa Bay Lightning

Der frühere Torhüter der Eisbären Berlin entschied sich bekanntlich für das Abenteuer USA und erhielt hier nun zum zweiten Mal die Gelegenheit, in der aufzulaufen. Dabei konnte Rob Zepp mit den Philadelphia Flyers in seinem zweiten Match seinen zweiten Sieg feiern. Die Flyers behielten mit 7:3 gegen die Tampa Bay Lightning die Oberhand. Rob Zepp durfte von der AHL wieder in die zurück, da sich Steve Mason verletzt hatte und kam sofort zum Einsatz. Dabei erwies sich der 33-jährige als starker Rückhalt mit 21 Paraden beim Erfolg über Tampa Bay. Kurz vor Weihnachten hatte der frühere Berliner sein Debüt in der gegeben und damals ebenfalls gewonnen. Danach wurde der gebürtige Kanadier aber wieder zurück ins Farmteam Lehigh Valley Phantoms geschickt.

Rob Zepp mit zweitem Spiel sehr zufrieden

Natürlich zeigte sich Rob Zepp nach dem 7:3 Erfolg der Philadelphia Flyers gegen Tampa Bay Lightning in seinem zweiten NHL-Spiel hochzufrieden: „Das fühlt sich noch besser an als beim ersten Mal. Was soll ich sagen? Die Jungs haben einfach herausragend gespielt“. Der überragende Erfolg gegen den Spitzenreiter der Eastern Conference war durchaus überraschend. Insbesondere im zweiten Drittel war der Auftritt der Flyers herausragend, als Jakub Voracek, Pierre-Edouard Bellemare, Mark Streit, Brayden Schenn und Michael Raffl mit ihren Toren innerhalb von 15 Minuten aus einem knappen 2:1 ein 7:1 machten. Der rechte Außenstürmer Voracek ist übrigens mit 52 Punkten aktuell der Topscorer in der NHL. Noch ist unklar, ob Zepp auch weiterhin das Tor von Philadelphia hüten wird.

data-ad-format="auto"