Portland Timbers marschieren in der MLS weiter

Die Portland Timbers sind in der Western Conference der Major League Soccer nach wie vor das Team der Stunde. Mit dem 3:0 gegen die Colorado Rapids baute das Team seine aktuelle Serie auf 15 Spiele ohne Niederlage aus. Letztmals verloren die Timbers im März dieses Jahres beim 1:2 gegen Eastern Conference Spitzenreiter Montreal Impact.

Colorado Rapids beim 0:3 chancenlos

Die Portland Timbers gewannen ihr Heimspiel gegen die Colorado Rapids leicht und locker mit 3:0. Die Gäste – Siebter der Western Conference der MLS – hatten nicht den Hauch einer Chance. Für die Timbers waren Piquionne sowie die beiden Johnsons Will und Ryan erfolgreich. Nach 17 Spielen stehen die Portland Timbers nun bei 30 Punkten und führen damit die Western Conference der MLS punktgleich vor Real Salt Lake an. Die Colorado Rapids hingegen sind nach wie vor Siebter in dieser Division der US-amerikanischen Fußball-Liga.

L.A. Galaxy gelingt Befreiungsschlag im Derby

Unterdessen durften die Fans des amtierenden Meisters der MLS aufatmen. Denn L.A. Galaxy konnte eine Serie von drei sieglosen Partien beenden. Im Derby gegen den FC Chivas aus Los Angeles kam das ehemalige Team von David Beckham zu einem 1:0 Erfolg. Gyasi Zardes sorgte mit seinem zweiten Saisontreffer kurz vor der Pause für den Sieg von L.A. Galaxy. Der aktuelle US-Meister im Fußball kletterte damit auf den vierten Rang der Western Conference. Mit 24 Punkten beträgt der Rückstand auf die Portland Timbers aber weiterhin sechs Punkte.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Foto-Quelle:104Muttons

data-ad-format="auto"