Oka Nikolov: Karriereende ohne MLS-Einsatz?

Der aus der Fußball-Bundesliga bestens bekannte Oka Nikolov vom MLS Club Philadelphia Union steht offenbar vor dem Karriereende. Dabei könnte der Deutsch-Mazedonier ohne einen einzigen Einsatz in der nordamerikanischen Profiliga seine langjährige Karriere beenden.

Entscheidung über Karriereende in den kommenden Wochen

Der im Sommer zu Philadelphia Union gewechselte Nikolov bestätigte die entsprechende Möglichkeit in einem Interview. Der Bild-Zeitung sagte der langjährige Torwart von Eintracht Frankfurt, das dies durchaus denkbar ist. „Ich berate mich mit meiner Familie“, zitierte das Blatt den 39 Jahre alten Torwart. Sein Vertrag bei dem Club in der MLS endet nämlich in vier Wochen, wenn sich die MLS Saison 2013 dem Ende zuneigt.

Noch keine Einsatzminute bei Philadelphia Union

Dabei war Oka Nikolov erst im Sommer dieses Jahres völlig überraschend zu dem MLS Verein in Philadelphia gewechselt. Zuvor hütete der gebürtige Hesse von 1991 bis zum Sommer 2013 den Kasten von Eintracht Frankfurt. Bislang allerdings brachte es der Deutsch-Mazedonier auf keine einzige Einsatzminute bei Union, stand aber immerhin sieben Mal im Kader des Clubs. Zu den Beweggründen eines möglichen Endes seiner Tätigkeit in der MLS sagte Nikolov: „Sechs Stunden Flugreisen, wie nach San Jose. Auswärtsspiele mit drei Übernachtungen wegen der Zeitumstellung.“ Nach dem letzten Saisonspiel will sich der Torhüter mit dem Verein zusammensetzen. Zudem wisse er auch nicht, was der Verein konkret vorhat. Allerdings sei das Karriereende nur eine Option unter mehreren, ließ der 39-jährige wissen.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Foto: flickr.com/ betancourt

data-ad-format="auto"