Noch mehr Verletzte in der NBA

Das Verletzungspech in der NBA geht weiter. Nicht nur Kobe Bryant hat es erneut getroffen, auch Brook Lopez fällt wohl die komplette Saison aus.

Bryant und Nash

Die Liste der verletzten Superstars in der NBA wird und wird nicht kürzer. Viele Monate war Kobe Bryant, Superstar der Los Angeles Lakers, bereits verletzt ausgefallen, erst vor kurzem hatte er sein Comeback feiern können. Dann kam erneut eine niederschmetternde Diagnose: Schienbeinkopf im linken Knie gebrochen. Bryant muss erneut für mindestens sechs Wochen pausieren, er gibt sich aber nach wie vor kämpferisch. Und die Lakers haben ja in der bisherigen Saison auch schon gezeigt, dass sie auch ohne ihren Superstar gewinnen können. Trotzdem wird es für die Lakers wohl ganz schwer werden, in dieser Saison die Playoffs zu erreichen. Auch deshalb, weil Spielmacher Steve Nash dem Team nach wie vor fehlt.

Lopez und Gasol, Rondo und Rose

Die Niederlage in Overtime gegen die Philadelphia 76ers war ja schon ein herber Schlag ins Gesicht aller Fans der Brooklyn Nets. Bei dem Team aus New York läuft es nach wie vor noch nicht rund und nun muss der nächste Rückschlag weggesteckt werden: Big Man Brook Lopez fällt mit einem Fußbruch wohl bis zum Ende der Saison verletzt aus. Er war in der bisherigen Saison mit 21 Punkten und 6 Rebounds im Schnitt Topscorer seines Teams. Viele hatten Brooklyn sofort mit Asik aus Houston in Verbindung gebracht. Die Rockets hatten sich wohl doch dazu entschieden, Asik eventuell abzugeben – nun scheinen sie ihn allerdings doch behalten zu wollen. Außerdem wäre es mehr als unrealistisch für die Nets, Asik noch zu verpflichten, Stichwort Luxury Tax. Doch das sind noch lange nicht die einzigen Verletzten, auch Derrick Rose fällt erneut die komplette Saison aus, Marc Gasol fehlt den Memphis Grizzlies und Rajon Rondo den Boston Celtics – wobei letztere wohl bald wieder ins Geschehen eingreifen können. Aufgrund der zahlreichen Verletzten ist nun eine Diskussion entbrannt, die die enorm vielen Spiele und die damit einher gehende Belastung für die Spieler kritisiert.

Quelle Bild: Free Compony Sports / flickr

data-ad-format="auto"