NHL: Zwei Siege in 24 Stunden für die Philadelphia Flyers mit Rob Zepp

In der nordamerikanischen Eishockey Profiliga haben die deutschen Torhüter Greiss und Zepp geglänzt. Innerhalb von 24 Stunden hat der Eishockey Nationaltorhüter die gleich zu zwei Siegen geführt.

Rob Zepp: „Der Moment hat mich mitgerissen“

Am Samstag hat der 33-jährige Rob Zepp seinen Kasten im Penaltyschießen gegen die Nashville Predators sauber gehalten und gab seinen Teil zum 3:2 Sieg bei. Einen Tag später glänzte der ehemalige Berliner noch einmal bi dem 3:2 gegen die Washington Capitals, die mit Superstar Alexander Owetschkin antraten. Rob Zepp feierte die beiden Siege in der NHL, die eher unerwartet waren, mit einer Siegerfaust. Er erklärte, dass er vielleicht auch ein wenig übertrieben habe, doch der Moment habe ihn einfach mitgerissen. Der 33 jährige Torhüter wehrte gegen Washington insgesamt 21 Schüsse ab und darunter befanden sich auch fünf von den Torjäger Owetschkin. Der Eishockey-Nationalhüter feierte seinen fünften Sieg in seinem achten NHL-Spiel.

Rob Zepp ist noch jung im NHL-Kader

Der zweimalig Stanley-Cup-Champion Philadelphia verzeichnet mit den beiden Siegen nun 63 Punkte auf seinem Konto in der NHL und befindet sich im Osten mit noch 22 ausstehenden Spielen nur noch zwei Punkte hinter dem letzten Wildcard-Platz. Unter der Woche erst wurde Rob Zepp vom Farmteam Lehigh Phantoms in den NHL-Kader befördert worden, da der Stammgoalie Steve Mason verletzungsbedingt ausfällt.

Auch zweiter deutscher Torhüter feiert in der NHL Erfolge

Mit den Pittsburgh Penguins feierte auch der Torhüter Kollege von Rob Zepp, , einen wichtigen Erfolg mit dem 4:2 gegen St. Louis Blues. Der deutsche Torhüter wehrte 21 Schüsse ab und somit liegen die Pinguine mit 75 Punkten in der Eastern Conference weiter auf Play-off-Kurs. Christian Erhoff kam bei Pittsburgh verletzungsbedingt wieder nicht zum Einsatz. Der Verteidiger pausiert bereits seit dem 28. Januar wegen dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung. Auch Marcel Goc kam nur auf eine knapp siebenminütige Einsatzzeit gegen sein Ex-Team. Derweil steuerte Stürmer Korbinian Holzer einen Assist zum 4:3 Erfolg in der Verlängerung gegen die Winnipeg Jets für sein Team Toronto Maple Leafs bei. Im Osten bleiben die Kanadier mit nur 53 Punkten allerdings weiterhin stark abgeschlagen. Die Arizona Coyotes, bei denen Tobias Rieder im Einsatz ist, unterlagen den Tampa Bay Lightning mit 2:4 und somit bleibt das Team aus Glendale weiterhin im Tabellenkeller im Westen der NHL.

data-ad-format="auto"