NHL: Schienbeinbruch bei Topscorer Steven Stamkos

Der Stürmerstar von den hat sich schwer verletzt. Der 23 Jahre alte Topscorer hat sich das rechte Schienbein gebrochen und wird in der NHL mehrere Monate ausfallen.

Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi in weiter Ferne

Doch nicht nur in der wird Steven Stamkos eine Weile ausfallen. Auch das Eishockeyturnier bei den Olympischen Winterspielen 2014 im russischen Sotschi ist für den Kanadier in weite Ferne gerückt. Den Bruch des rechten Schienbeins zog sich Stamkos in der Partie gegen die Boston Bruins zu. Diese Partie konnte die Bruins mit dem deutschen Nationalspieler 3:0 gewinnen. In dieser Partie war Stamkos nach einem Zweikampf mit dem gegnerischen Verteidiger Dougie Hamilton weggerutscht und knallte gegen den rechten Torpfosten.

Steven Stamkos Topscorer und Top-Torschütze der NHL

Anschließend versuchte der kanadische Stürmer aufzustehen, was ihm aber nicht aus eigener Kraft gelang. Er blieb danach mehrere Minuten mit schmerzverzehrtem Gesicht auf dem Eis liegen, ehe er auf eine Trage musste, die ihn aus dem Stadion brachte. Röntgenaufnahmen nach dem Spiel ergaben, dass sich der 23-jährige das rechte Schienbein gebrochen hat. Noch ist unklar, wie lange genau Steven Stamkos ausfallen wird, doch es wird sicherlich mehrere Monate dauern, bis der beste Torschütze und der beste Scorer der Liga wieder auf dem Eis stehen wird. Bislang gelangen dem Kanadier in dieser Saison 14 Tore und 23 Punkte – so viel wie keinem anderen Eishockeyspieler in der NHL in dieser Spielzeit.
Foto: Robert Neff

data-ad-format="auto"