NHL geht in entscheidende Phase- Playoffs stehen

Die nordamerikanische Hockeyliga geht in die entscheidende Phase. Die Playoffs 2014 stehen fest. Bereits in dieser Woche beginnen die Viertelfinalbegegnungen der Western und Eastern Conference. Die Playoffs werden nach Modus „Best Of Seven“ gespielt, sprich eine Mannschaft muss vier Siege erringen, um in die nächste Runde einzuziehen.

Anaheim Ducks der Favorit im Westen

In der Western Conference wurde die Hauptrunde von den Anaheim Ducks bestimmt. Die Mannschaft gilt im Westen somit logischerweise als der erste Anwärter für Einzug ins Finale. Anaheim konnte 54 der 82 Punktspiele für sich entscheiden. (inklusive Siege nach Verlängerung). In ersten Runde trifft die Mannschaft von Trainer Bruce Boudreau auf die Dallas Stars und gilt dabei als klarer Favorit. Kapitän Ryan Getzlaf wird mit seinem Team am 17. April erstmals im heimischen Honda Center gegen Dallas auflaufen. Den letzten Stanley Cup gewann Anaheim übrigens im Jahre 2007.

Die Playoffs der Western Conference auf einen Blick:

Colorado Avalanche – Minnesota Wild
Anaheim Ducks – Dallas Stars
Chicago Blackhawks – St. Louis Blues
San Jose Sharks – Los Angeles Kings

Boston Bruins stärkstes Team der Hauptrunde

Das beste Team der Hauptrunde überhaupt waren die Boston Bruins mit dem deutschen Nationalspieler Dennis Seidenberg. Mit 117 Punkten landete die Mannschaft des slowakischen Kapitäns Zdeno Chára klar vor den Pittsburgh Penguins. In den letzten fünf Punktspielen hat der Club ein wenig den Fuß vom Gas genommen und drei Niederlagen kassiert. Die Boston Bruins zählten in den letzten Jahren zu den absoluten Topvertretungen der . Im letzten Jahr sicherte man sich den Conference Titel und unterlag im Finale des Stanley Cups in der Serie mit 2:4 den Chicago Blackhawks.

Die Playoffs der Eastern Conference auf einen Blick:

Boston Bruins – Detroit Red Wings
Pittsburgh Penguins – Columbus Blue Jackets
New York Rangers – Philadelphia Flyers
Tampa Bay Lightning – Montréal Canadians

data-ad-format="auto"