NFL: Dallas Cowboys gewinnen sensationell bei den Seattle Seahawks

Wer in der vergangenen Nacht vor dem Fernseher saß oder gar im Stadion sein durfte und sich die -Spitzenpartie zwischen den und den ansah, für den hatte sich dies gelohnt. Denn, was der amtierende Meister und die bisherige Überraschungsmannschaft boten in diesem Spiel der National Football League, das war erstklassig.

Seattle Seahawks verlieren 23:30 gegen die Dallas Cowboys

Die Voraussetzungen in dieser Partie waren klar. Auf der einen Seite stand der Gastgeber mit 3:1 Erfolgen und einem fantastischen Lauf von 19 Siegen in den vergangenen 20 Heimspielen. Dagegen konnten die Gäste aus Texas mit einem überraschend guten Saisonstart aufwarten mit 4:1 Siegen. Diese Bilanz steht nun aber sogar bei 5:1. Denn die Dallas Cowboys siegten mit 30:23 (7:10, 10:0, 3:10, 10:3) bei den Seattle Seahawks. Dass dabei die Offensive der Gäste einmal mehr überwältigend spielte, war weniger überraschend. Vielmehr aber zogen die Texaner den Gastgebern mit einer starken Defensive den Zahn, was vor dieser Saison mit Blick auf das Spielermaterial in der Defensive der Cowboys kaum für möglich gehalten wurde.

Zwei grobe Schnitzer bringen Seattle Seahawks zurück

Der Start dieser Partie verlief wie erwartet, schnell führten die Gastgeber mit 10:0. Danach aber war die Zeit von Tony Romo gekommen. Der Quarterback der Dallas Cowboys legte 17 Punkte in Folge auf, sodass die Gäste in Führung gingen. Insgesamt brachte es Romo auf 250 Yards und 2 Touchdowns. Nach dieser Führung jedoch wurde es nochmals eng, da die Gäste zunächst einen Fumble an der eigenen 20 Yards Linie verloren und ein weiterer grober Schnitzer die Gastgeber vollends zurück ins Spiel brachte. Doch die Dallas Cowboys steckten nie auf und gewannen das Match am Ende verdient mit 30:23. Neben Romo überragten Running Back DeMarco Murray (146 Yards, 1 Touchdown) sowie Receiver Dez Bryant (63 Yards).

data-ad-format="auto"