NFL: Dallas Cowboys deklassieren Chicago Bears

In der vergangenen Nacht deutscher Zeit stand das Eröffnungsspiel des aktuellen Spieltages der auf dem Programm. Dabei zeigten sich die gut erholt von der Pleite gegen die Philadelphia Eagles vor einer Woche

Dallas Cowboys siegen 41:28 gegen Chicago Bears

Am vergangenen Donnerstag – Thanksgiving – gab es für die Cowboys nichts zu holen gegen die Eagles. Mit 10:33 gingen die Texaner zuhause unter. Nun aber zeigte sich Dallas bestens erholt und siegte genau eine Woche später wieder deutlich. Mit 41:28 wurden die Chicago Bears auseinandergenommen. Dabei hatte Chicago zuhause nicht einen Hauch einer Chance. Überragend bei den Cowboys war dabei einmal mehr das Duo Tony Romo und DeMarco Murray. Quarterback Romo gab drei Touchdown Pässe. Running Back DeMarco Murray wiederum stellte einen eigenen Saisonrekord auf mit 179 Yards. Zudem gelang ihm auch ein Touchdown.

Die einzelnen Viertel im Überblick

Im ersten Viertel konnte keines der beiden Teams scoren. Im zweiten Durchgang dann konnten die Gäste mit 14:7 davonziehen. Die Entscheidung fiel dann aber im dritten Durchgang, als den Dallas Cowboys drei Touchdowns plus dem jeweiligen Extrapunkt gelangen. Somit führten die Gäste bei den Chicago Bears mit 35:7 vor dem letzten Viertel. In diesem nahmen die Cowboys dann etwas das Tempo heraus, was den Bears ermöglichte, auf 28:41 zu verkürzen. Mit 9:4 Siegen nehmen die Dallas Cowboys aktuell Rang zwei in der NFC East ein. Die Chicago Bears stehen nun bei fünf Siegen und acht Niederlagen und sind damit das schlechteste der vier Teams in der NFC North. Somit sollten die Bears schon jetzt chancenlos auf die Playoffs in der NFL sein. Die haben die Dallas Cowboys dagegen weiter im Blick, wenngleich darüber schon kommende Woche eine Vorentscheidung fallen könnte, geht es dann doch erneut gegen die Philadelphia Eagles für die Dallas Cowboys.

data-ad-format="auto"