NFL: Baltimore Ravens schaffen Sprung in die Playoffs

In der NFL wurde in der vergangenen Nacht deutscher Zeit der letzte Spieltag der regulären Saison 2014/2015 beendet. Dabei schaffen die Baltimore Ravens noch den Sprung in die Playoffs.

Baltimore Ravens dank Pleite der San Diego Chargers in den Playoffs

Die Baltimore Ravens konnten die Playoffs aus zwei Gründen erreichen. Zum einen natürlich weil der zweifache NFL Champion mit 20:10 am letzten Spieltag der regulären Saison die Cleveland Browns in die Schranken wies. Dabei lag das Team um Quarterback Joe Flacco nach dem dritten Viertel noch mit 3:10 zurück. Doch zwei Touchdownpässe von Flacco sorgten im letzten Spielabschnitt noch für die Wende. Zur gleichen Zeit gab es zudem eine 7:19 Niederlage der San Diego Chargers bei den Kansas City Chiefs. Somit rutschten die Baltimore Ravens am 16. Spieltag noch in die Playoffs, da sie sich das letzte Wildcard-Ticket der AFC für die Postseason ergatterten.

Der Zeitplan für die Postseason in der NFL

Commissioner Roger Goodell gab zugleich auch den Zeitplan der Postseason bekannt, der wie folgt aussieht:

NFL Wild Card Weekend
Saturday, Jan. 3
NFC: 4:35 PM (ET) Arizona at Carolina (ESPN)
AFC: 8:15 PM (ET) Baltimore at Pittsburgh (NBC)

Sunday, Jan. 4
AFC: 1:05 PM (ET) Cincinnati at Indianapolis (CBS)
NFC: 4:40 PM (ET) Detroit at Dallas (FOX)

NFL Divisional Playoffs
Saturday, Jan. 10
AFC: 4:35 PM (ET) Baltimore/Cincinnati/Pittsburgh/Indianapolis at New England (NBC)
NFC: 8:15 PM (ET) Detroit/Arizona/Carolina at Seattle (FOX)

Sunday, Jan. 11
NFC: 1:05 PM (ET) Dallas/Carolina/Arizona at Green Bay (FOX)
AFC: 4:40 PM (ET) Cincinnati/Pittsburgh/Indianapolis at Denver (CBS)

Das Pro Bowl 2015 wird am Sonntag, den 25. Januar um 08:00 PM ET ausgetragen, während eine Woche später am 1. Februar um 06:30 PM ET Super Bowl XLIX auf dem Programm steht. Beide Matches werden im University of Phoenix Stadium in Glendale, Arizona, ausgetragen.

Deutsche NFL Profis mit unterschiedlichen Auftritten zum Saisonabschluss

Am letzten Spieltag der regulären Saison gab es für die deutschen NFL Profis unterschiedliche Ergebnisse. So beispielsweise verabschiedete sich der deutsche Rookie Kasim Edebali mit seinen New Orleans Saints mit einem Sieg aus der regulären Saison beim 23:20 bei den Tampa Bay Buccaneers. Diese wiederum schließen nach der Pleite beim Super Bowl Gewinner von 2009 als schlechtestes Team dieser Saison ab und erhalten somit den ersten Pick beim Draft für die kommende Saison. Dagegen endete für Markus Kuhn die Saison mit seinen New York Giants mit einer symbolischen Niederlage beim 26:34 gegen die Philadelphia Eagles. Denn mit 6:10 Siegen wurden die Playoffs deutlich verpasst. Dagegen werden Sebastian Vollmer (New England Patriots) und Björn Werner (Indianapolis Colts) in den Playoffs dabei sein. Am letzten regulären Spieltag wurden beide wie viele andere Stammspieler ihrer Teams geschont. Die Patriots verloren dabei 9:17 zuhause gegen die Buffalo Bills, während die Colts 27:10 bei den Tennessee Titans siegten. Vollmer und Werner könnten theoretisch am 10. Januar in den NFL Divisional Playoffs aufeinandertreffen.

data-ad-format="auto"