NBA Special: Welche Teams schaffen es in die Playoff? (Teil 1: Osten)

Der Playoff-Kampf in der ist in vollem Gange. Während einige Teams bereits sicher die erste Playoff-Runde erreicht haben, tobt sowohl im Westen als auch im Osten der Kampf um die letzten Playoff-Tickets. Welche Mannschaften haben die besten Chancen und welche Akteure wird man auch in den NBA noch auf dem Parkett sehen? Teil 1 unseres Specials beschäftigt sich mit dem Osten.

Die heiße Phase vor den Playoff

Sie ist angebrochen, die heiße Phase vor den NBA-Playoffs. Die Teams haben nun nicht einmal mehr 10 Spiele zu absolvieren, es zählen also jeder Punkt und jeder Sieg. Zahlreiche Mannschaften haben noch die Chance, ins Viertelfinale einzuziehen und es ist alles andere als einfach, eindeutige Prognosen abzugeben. Wir wollen einen Blick auf die aktuelle Form der Teams werfen und einen Ausblick auf das Restprogramm der einzelnen Mannschaften bieten. In Teil 1 unseres Artikels beschäftigen wir uns mit dem Osten. Hier zunächst einmal die aktuelle Tabelle (die Zahlen stehen für Siege und Niederlagen, in Klammern haben wir dann noch hinzugefügt, wie der Vergleich zwischen Siegen und Niederlagen ausfällt. So kann man mit einem Blick erkennen, wie groß der Vorsprung der jeweiligen Mannschaften ist):

  1. Indiana Pacers 52:21 (+31)
  2. Miami Heat 49:22 (+27)
  3. Toronto Raptors 41:31 (+10)
  4. Chicago Bulls 40:32 (+8)
  5. Brooklyn Nets 38:33 (+5)
  6. Washington Wizards 37:35 (+2)
  7. Charlotte Bobcats: 35:38 (-3)
  8. Atlanta Hawks 31:40 (-9)
  9. New York Knicks 30:43 (-13)
  10. Cleveland Cavaliers 29:45 (-16)
  11. Detroit Pistons 26:46 (-20)
  12. Boston Celtics 23:49 (-26)
  13. Orlando Magic 21:52 (-31)
  14. Philadelphia 76ers 15:57 (-42)
  15. Milwaukee Bucks 14:58 (-44)

Sicher im Viertelfinale sind diese Teams:

Im Osten werden wir in der ersten Playoff-Runde mit Sicherheit die Indiana Pacers und die Miami Heat sehen. Indiana liegt derzeit mit 52 Siegen auf Rang 1, Miami knapp dahinter mit 49 Siegen – theoretisch könnten die Heat die Pacers also noch einholen. Doch Miami scheint in dieser Saison nicht so sehr zu überragen wie noch in den letzten beiden Spielzeiten. So konnten beispielsweise nur fünf der letzten zehn Partien gewonnen werden. Doch auch Indiana zeigt sich so kurz vor den Playoffs nicht fehlerfrei, die Statistik zeigt sechs Siege aus den letzten zehn Begegnungen.

Ebenfalls dabei: Die Toronto Raptors, die Chicago Bulls, die Brooklyn Nets und die Washington Wizards. Die Nets, die ja extrem schlecht in die Saison gestartet waren, haben definitiv noch die Kurve bekommen und zeigen sich in guter Form – sieben Siege aus den letzten zehn Spielen. Ebenfalls beeindruckend ist die Leistung der Bulls, nach dem Weggang von Luol Deng und der erneuten Verletzung von Derrick Rose hatten nicht viele dem Team eine so starke Leistung zugetraut. Doch angeführt von einem starken Joakim Noah haben die Bulls viel Teamgeist bewiesen und vor ihrer Leidenschaft werden sich vermutlich einige fürchten.

Um die letzten Playoff- kämpfen diese Teams:

Um die Plätze 7 und 8 kämpfen derzeit drei bzw. vier Teams: Die Charlotte Bobcats, die Atlanta Hawks, die New York Knicks und die Cleveland Cavaliers. Die Cavs haben mit Sicherheit die schlechtesten Karten, dass sie die achtplatzierten Hawks noch abfangen ist ziemlich unwahrscheinlich, schon gar weil die Knicks ebenfalls auf den 8. Platz drängen. Auf der anderen Seite hat Atlanta gerade fünf Spiele in Serie verloren und auch die Knicks mussten herbe Niederlagen einstecken – zum Beispiel in der letzten Nacht, als sie mit 88:112 gegen die Suns verloren. Wenn die Cavs jetzt keine Punkte mehr herschenken würden, wäre vielleicht noch etwas möglich – doch ohne einen Kyrie Irving? Wird das eine schier unlösbare Aufgabe sein. Wobei: Das Restprogramm der Cavs ist nicht allzu schwierig, man spielt noch gegen die Pacers, die Magic, die Hawks (also den direkten Konkurrenten), die Bobcats, die Pistons, die Bucks, die Celtics und die Nets. Wenn man hier alle Spiele gewinnt und New York und Atlanta quasi alles verlieren… nein, das ist dann doch zu unrealistisch.

Die Charlotte Bobcats haben es geschafft, die Frage ist nur ob die auf Platz 7 oder Platz 8 landen. Sie haben einen kleinen Vorsprung auf die Hawks und wenn man einen Lauf startet, können sogar die Wizards noch abgefangen werden – und am 1. April spielen die Bobcats auch direkt gegen die Jungs rund um John Wall, am 10. April steht dann sogar noch das Rückspiel an. Und auch die Hawks, die 76ers, die Celtics, die Cavaliers, die Magic und nochmal die 76ers sollte man eigentlich schlagen können. Abwarten.

Zweikampf zwischen den New York Knicks und den Atlanta Hawks um Platz 8

Wirklich spannend und eng wird der Zweikampf zwischen den Hawks und den Knicks werden. Noch haben die Hawks einen kleinen Vorsprung – doch wie gesagt haben die Jungs mit dem jungen Deutschen Dennis Schröder die letzten fünf Spiele allesamt verloren. Doch auch New York wirkte – nach einem eigentlich guten Lauf – zuletzt nicht wirklich sicher. Werfen wir einen Blick auf das Restprogramm:

Die Hawks spielen noch gegen die Wizards, die 76ers, die Bulls, die Cavaliers, die Pacers, die Celtics, die Nets, die Heat, die Bobcats und die Bucks. Auf dem Spielplan der Knicks stehen noch Golden State, Utah, Brooklyn, Washington, Miami, Toronto, Chicago und nochmal Brooklyn und Toronto. Beide haben also kein einfaches Restprogramm, die Knicks erwarten aber eigentlich noch die schwereren Aufgaben. Zwei Mal Brooklyn, zwei Mal Toronto, die Wizards, die Bulls – all diese Teams kämpfen noch um gute . Trotzdem sind die Knicks vielleicht noch etwas besser in Form als die Hawks… das wird eine enge Kiste! Und wir freuen uns darauf! Der Vorteil liegt im Moment bei den Hawks.

Quelle Bild: Bob B. Brown / Flickr

data-ad-format="auto"