NBA Preseason Ergebnisse: Erstes Aufeinandertreffen von Schröder und Nowitzki

und sind in der erstmals aufeinander getroffen. Letztendlich konnten die Mavs die Partie für sich entscheiden, trotzdem überzeugte Schröder mit einer hervorragenden Leistung. Bei den Heat gab sein langersehntes Comeback.

– Atlanta Hawks 98:88

Es war das erste Aufeinandertreffen der beiden Deutschen in der NBA. Schröder hatte dabei sogar die Möglichkeit, von Anfang an auf dem Parkett zu stehen, da bei Atlanta die komplette Starting Five geschont wurde. Man konnte es also durchaus als Chance für den jungen Deutschen betrachten – und diese Chance nutzte er auch!

Insgesamt konnte er am Ende der Partie 21 Punkte, 4 Assists und 2 Steals vorweisen, allerdings hatte er auch 7 Turnover auf seinem Konto. Doch Schröder steht als Rookie noch ganz am Anfang seiner Karriere, da ist es beinahe schon selbstverständlich, dass er nach wie vor Fehler macht, die teilweise auf seine mangelnde Erfahrung zurückzuführen sind. Trotzdem war Schröder Topscorer der Hawks – er hat also insgesamt ein wirklich tolles Spiel gemacht.

Schröders Pendant auf Seiten der Mavericks war – wie könnte es anders sein – Dirk Nowitzki. Der Superstar der Mavs steuerte 17 zum Erfolg seines Teams bei, insgesamt wirkte sein Wurf schon in dieser frühen Phase der Saison sehr sicher, weich und rund. Auch sonst machte das Team aus Dallas keinen schlechten Eindruck, Dalembert und Blair sammelten jeweils 11 bzw. 10 Rebounds ein, Mekel steuerte 7 Assists bei und sowohl Marion und Ellis als auch Calderon, Carter und Crowder punkteten zweistellig. Das nächste Mal treffen die beiden Mannschaften schon am 30. Oktober aufeinander – bei ihrer jeweils ersten Partie in der regulären Saison.

New Orleans Pelicans – Miami Heat 95:108

Die Niederlage der New Orleans Pelicans gegen die Miami Heat ist im Grunde zu vernachlässigen – obwohl trotzdem erwähnt werden sollte, dass es die erste Niederlage der Pelicans in der NBA ist. Doch die wichtigste Nachricht dieser Partie war mit Sicherheit, dass Greg Oden nach 1418 Tagen sein Comeback in der NBA gegeben hat. Der ehemalige #1 Pick wurde insgesamt vier Minuten lang eingesetzt und kam auch 2 Punkte, 2 Rebounds und 2 Ballverluste.

Ansonsten überzeugten vor allem die Big Three, James steuerte 27 Punkte zum Erfolg seines Teams bei, Wade 25, und Chris Bosh stand am Ende der Partie bei 14 Zählern.

Quelle Bild: Who the best / Flickr

data-ad-format="auto"