NBA-Playoffs: Golden State wurde zum dritten Mal von Oklahoma deklassiert

Im dritten Halbfinale der NBA-Playoffs wurde der Meister Golden State von seinem Gegner Oklahoma City Thunder deklassiert. In heimischer Halle gewann das Team um die Superstars Kevin Durant und Russel Westbrook verdient mit 133:105.

Der Weg zur Titelverteidigung wird immer schwerer

Für die Golden State Warriors wird der Weg zur Titelverteidigung immer schwerer, denn im dritten Spiel der Halbfinal-Serie wurd das Team um Starspieler Stephen Curry von den Oklahoma City Thunder regelrecht deklassiert.

Westbrook erklärte nach dem Sieg, dass man physisch sein wollte und ein Team habe, dass körperbetont spielen kann. Mit der selben Intensität müsse man nun auch in das vierte Spiel gehen. In der best-of-seven-Serie führt Oklahoma mit 2:1 und hat am kommenden Dienstag erneut das Heimrecht. Dann sind die Warriors bereits im Zugzwang und Klay Thompson erklärte, das man mit mehr Energie an die Sache herangehen müsse.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Der Meistermacher sass regungslos auf der Bank

Als Thompson und vier weitere Starter im zweiten Viertel auf dem Parkett agierten, setzte sich Oklahoma bereits vorentscheidend ab und aus dem 38:38 in der 16. Minute konnte sich der Gastgeber bis zur Pause ein 72:47 erspielen. Laut Coach Steve Kerr habe das Team nicht alles gegeben und das würde halt in den Play-offs den Tod bedeuten. Im zweiten Abschnitt sass der Meistermacher der Vorsaison oft regungslos auf seiner Bank und musste mit ansehen, wie sein Team vorgeführt wurde.

Die Golden State Warriors haben bislang drei Play-off-Spiele in dieser Saison verloren und das mit einer Gesamt-Punkte-Differenz von 19 Punkten. Den City Thunder genügten diesmal 48 Minuten um die Warriors mit einer 28-Punkte-Packung abzufertigen.

Ein Vorsprung von 41 Punkten teilweise

Die Gastgeber lagen sogar teilweise mit 41 Zählern vorn und erzielten allein im dritten Viertel 45 Punkte. Sechs der Thunder-Spieler erzielten sogar zweistellige Werte und mit den 133 Punkten war OKC so offensivstark wie kein anderes Team in den aktuellen Playoffs. Für Golden State handelte es sich um die zweithöchste Niederlage in dieser Saison und für den Meister spricht derzeit, dass noch nie zwei Partien nacheinander verloren wurden.

Foto: flickr.com/Basket Streaming

data-ad-format="auto"